Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Sternberg / Dabel Mit neuer List ins Sternberger Rathaus

Von Rüdiger Rump | 08.11.2012, 11:35 Uhr

Die letzten Vorbereitungen laufen: An diesem Wochen ende übernehmen die Karnevalisten aus Sternberg und Dabel wieder die Macht.

Das geschieht auf ganz unterschiedliche Art. Die Narren des Sternberger Carneval Clubs (SCC) werden sich wie in den Vorjahren einer List bedienen, um an den großen Schlüssel des Rathauses zu gelangen. Damit die nicht vorher durchschaut wird, denken sie sich jedes Mal was Neues aus. Im Vorjahr hatten sich SCC-Präsident Jan Markowski und Olaf Steinberg als Brautpaar verkleidet, denn da war der 11.11. ein Freitag und nur das Standesamt geöffnet. "Uns ist wieder eine pfiffige Idee eingefallen. Die muss einfach funktionieren", ist Markowski überzeugt. Mehr verrät er natürlich noch nicht.

Die Sternberger Jecken wollen ausnahmsweise schon am Vorabend des historischen Datums die Macht an sich reißen. Sie treffen sich am Sonnabend, 10. November, um 16 Uhr auf dem Parkplatz am Wall. Von dort geht es etwa eine halbe Stunde später mit Fackeln und Lampions zur beliebten Susa-Party auf dem Markt. Zu dem Umzug, der im Unterschied zu den Vorjahren nicht durch die ganze Stadt führen wird, sind alle Kinder mit ihren Laternen eingeladen. Auf dem Markt wird dann bei Musik, Tanz und Show sowie Bratwurst und Glühwein zünftig gefeiert. Der SCC will hier bereits einige Ausschnitte aus seinem neuen Programm aufführen, kündigt der Präsident an. Auch das Männerballett werde dabei sein. Zum ersten Mal trete es nicht erst bei den Karnevalsveranstaltungen im Februar auf, sondern schon bei denen in diesem Monat, bei der Abendgala am 17. November und tags darauf beim Familienfasching am Sonntagnachmittag jeweils im Seehotel. "Das wird ein lustiger Paartanz in Schwarz-Weiß-Kostümen sein", macht Markowski neugierig.

Während des närrischen Treibens am Sonnabend ist auch die Machtübernahme im Rathaus geplant, bevor so richtig gefeiert wird. Susa-Party ist übrigens ein Begriff, der aus den Anfängen des Sternberger Karnevals stammt, erklärt der SCC-Präsident. Er bedeutet, dass von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang gefeiert wird.

Für das Veranstaltungsprogramm werde schon lange emsig geprobt. "Das Seehotel stellt den Tanzgruppen dafür die Räumlichkeiten zur Verfügung. Das finde ich große Klasse", sagt Markowski. Die Allstars, die große Tanzgruppe mit jungen Leuten über 20, haben in diesem Jahr Zuwachs bekommen, vor allem von jungen Männern. "Darüber freuen wir uns riesig. In den jüngsten Tanzgruppen haben wir dagegen überhaupt keine Jungs, das ist schade. Gerade in der Garde würden wir uns welche wünschen. Vielleicht entschließt sich noch der eine oder andere", hofft Markowski und macht gleichzeitig Mut. Insgesamt halte der Karnevalsverein seine Mitgliederzahl relativ stabil bei etwa 120.

In Sternberg erfolgt die Machtergreifung durch das närrische Volk am Sonnabend mit Hilfe einer List, in Dabel wird die Schlüsselübergabe am Feuerwehrgerätehaus am Sonntagvormittag regelrecht zelebriert, ohne das Büro des Bürgermeisters der Gemeinde vorher zu erstürmen, wie das vielerorts Tradi tion ist. "Wir hoffen, dass auch in diesem Jahr viele Schaulustige dabei sind, wenn die närrische Zeit in Dabel eröffnet wird", sagt Manfred Schliehe, der wiedergewählte Präsident des Karnevalclub Dabel (KCD). Pünktlich um 11.11. Uhr präsentiert sich dann auch das Prinzenpaar der 57. Saison des KCD.