Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Blankenberg Horst Rausch knobelt sich zum König

Von Redaktion svz.de | 07.02.2019, 05:00 Uhr

Blankenberger Angler trafen sich zur beliebten Veranstaltung

In der schon langjährigen Geschichte dieser beliebten Veranstaltung des Blankenberger Angelvereines Petri Heil Blankenberg, gelang es nun endlich auch einmal dem stellvertretenden Vorsitzenden Horst Rausch den Titel des Vereinsknobelkönigs 2019 zu erringen. Obwohl dem Langen Jarchower die ,,Generalprobe" beim Feuerwehrknobeln im Januar noch gründlich misslang, hatte er an diesem verschneitem Nachmittag im Gemeindehaus in Blankenberg das nötige glückliche Händchen. Den zweiten Platz holte sich Baldur Kindel aus Blankenberg, Rang drei ging an Helmut Wodtke aus Brüel.

Bei bester Stimmung, insgesamt nahmen 32 Knobler, darunter auch vier Frauen, teil, wurden auch immer wieder die Mitspieler aufgemuntert, bei denen es nicht so gut lief. Ingo Lieske mit seiner Bedienung sorgte für das leibliche Wohl der Angelfreunde.

Schon nach zwei Runden und der obligatorischen Bockwurstpause zeichnete sich bei einigen wenigen Knoblern eine gewisse Favoritenstellung ab. Ohne Fortune zeigte sich diesmal die Titelverteidigerin und bisherige dreimalige Knobelkönigin Christina Apel, die ebenso wie auch der Vereinsvorsitzende erst am Ende der Wertung zu finden waren. Nach der Siegerehrung, keiner der Teilnehmer ging hier leer aus, kam es dann zur gemütlichen Auswertung des Knobelnachmittags. Insgesamt war es abermals eine gelungene Veranstaltung des Blankenberger Angelvereins. Als Fazit konnte durch den Kassenwart des Vereins Steffen Kolbusa, dann auch die vorangegangene letzte Beitragskassierung als sehr positiv von der Bereitschaft der Mitglieder eingeschätzt werden. Von derzeit 155 Mitgliedern sind nach drei Terminen etwa 90 Prozent ihrer Beitragspflicht nach gekommen.