Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Sternberg Heimatliches Brauchtum gelebt

Von ELKE | 10.08.2015, 22:18 Uhr

Mecklenburg-Abend des Heimatvereins war einer der Höhepunkte des 52. Sternberger Heimatfestes.

Jedes Jahr zum Sternberger Heimatfest gehört der Museumshof dem Sternberger Heimatverein. Hier „wuchern“ sie einerseits mit eigenen kulturellen Pfunden, laden sich aber sehr gerne auch Gäste aus der Region ein. So war es auch in diesem Jahr wieder.

Es waren zunächst die Tanzkinder des Heimatvereins unter der Leitung des Ehepaares Heidi und Rudi Barz, die den Reigen mit flotten, bekannten und neuen Tänzen eröffneten. Und wieder einmal mehr bewiesen, dass sie den kürzlich vom Landkreis Ludwigslust-Parchim an sie verliehenen Förderpreis für Kunst und Kultur zu Recht zuerkannt bekamen. Die Besucher des bis auf den letzten Platz gefüllten Museumshofs waren hellauf begeistert und spendeten fleißig Beifall.

Ebenso freudig begrüßt wurden die Sängerinnen und Sänger des Sternberger DRK-Senioren-Chores unter der Leitung von Antje Pöhls, die wohl ein „Abonnement“ mit dem Heimatverein abgeschlossen haben müssen. Denn auch sie bereichern Jahr für Jahr den Heimatabend mit ihren frischen Volksliedern. Und animierten nach ihrem solistischen Einstieg auch diesmal wieder alle Besucher, doch fleißig mitzusingen. Und damit auch jeder die Möglichkeit dazu hatte, wurden vorab Textzettel verteilt.


Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.