Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Rassegeflügel aus Dabel und Brüel Freude über Landesmeistertitel

Von Roswitha Sphr | 07.12.2017, 05:00 Uhr

Mit Hans-Heinrich Stoll und Gerhard Stoll haben zwei Züchter des Sternberger Rassegeflügelzuchtvereins eine hohe Ehrung erhalten

Was für Gerhard Stoll in Brüel das Wassergeflügel ist, sind für Hans-Heinrich Stoll in Dabel die Tauben. Beide Züchter sind von der jüngsten Landesverbandsausstellung der Rassegeflügelzüchter MV in Tellow mit der höchsten Auszeichnung als Landesmeister zurückgekehrt.

Gerhard Stolls Leidenschaft zu Tieren reicht bis in die Kindheit zurück. Vor knapp 20 Jahren hat er dann selbst mit der Zucht begonnen. Zuerst waren es die Weißen Warzenenten, seit gut 15 Jahren schlägt sein Herz nun für Streicherenten. Die Tiere sind nicht nur sehr schön in Form und Zeichnung, sondern Allrounder, denen anders als den Weißen Warzenenten auch Blutegel nichts anhaben können. Die hatten sich einige seiner Weißen Warzenenten im Bach in die Nasenlöcher auf dem Oberschnabel eingefangen und waren verendet.

Auf der 15. Sternberger Rassegeflügelschau jüngst in Kobrow holte sich der Brüeler mit einer seiner Streicherente silber-wildfarbig schon den Titel des Vereinsmeisters. Jetzt kommen ein Landesmeistertitel und das Landesverbandsband hinzu. „In Tellow haben vier Züchter insgesamt 22 Streicherenten ausgestellt“, sagt der 59-Jährige, der auch einen Ehrenpreis und einen Zuschlagspreis bekommen hat.

Drei Mitglieder des Sternberger Rassegeflügelzuchtvereins Sternberg und Umgebung stellten in Tellow aus – Gerhard Stoll, Ilka Adjinski, die für eine ihrer Tauben Carneau rot ein hervorragend bekam, sowie Hans-Heinrich Stoll.

Auch der Dabeler widmet einen großen Teil seiner Zeit den Tauben. Die hat er schon als Kind gehabt.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf ePaper.