Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Sternberg/Brüel/Mustin Feuerwehr-Dauereinsatz: Schlusspunkt Sternberg

Von erge | 09.02.2014, 17:41 Uhr

Die „Blauröcke“ des Amtes Sternberger Seenlandschaft mussten am Wochenende gleich viermal ausrücken.

Um 18.56 Uhr ging gestern die Sirene in Sternberg, weil in der Dörwaldt-Allee auf den Spazierweg unterhalb des Seehotels eine Linde Feuer gefangen hatte. Wenig später war die Feuerwehr vor Ort und brachte die Sache schnell unter Kontrolle. Um 17.06 Uhr war der Spuk vorbei. Schlusspunkt gleich einer Einsatzserie der Amtswehren am Wochenende…

Die alte Linde hat unten einen größeren Spalt und da drin wurde von unbekannt eventuell gekokelt. „Wir sind mit Herzblut dabei. Aber muss das sein, dass wir wegen so was am Sonntag rausrücken?!“, fragte sich ein nicht genannt sein wollender „Blaumann“, der total sauer war.

Gleich zweimal durfte die Brüeler Wehr am Wochenende ausrücken. Am Freitagabend nach Weberin (siehe nebenstehenden Beitrag), tags darauf vor die „Haustür“. Auf dem Golchener Weg gleich hinter der Umgehungsstraße – von Brüel aus gesehen – war ein dicker Ast eines Straßenbaums abgebrochen.

Auch die Mustiner Wehr war gefragt. Am Freitag gegen 20.30 Uhr musste laut Wehrführer Mirko Koynowski „ein Baum aufgearbeitet werden“. Dieser war auf die Verbindungsstraße zur Ferienanlage Am Scharbowsee gestürzt.