Spektakel in der Kieskuhle : Zweitauflage im Trecker-Treck

Das Treckertreck-Team vor dem Fendt Favorit Bj. 1965: (v. R. v.l.) Renee Fedtke, Zurow; Heiko Pingel, Sternberg; (h.R.v.l.) Daniela Fedtke, Zurow; Monika Stubbe, Sternberg; Jens Klunk, Schwerin; Bastian Krumm, Bresegard; Monic Boxberger, Hamburg; Toni Stubbe, Sternberg und Oliver Fedtke, Rügkamp.
Das Treckertreck-Team vor dem Fendt Favorit Bj. 1965: (v. R. v.l.) Renee Fedtke, Zurow; Heiko Pingel, Sternberg; (h.R.v.l.) Daniela Fedtke, Zurow; Monika Stubbe, Sternberg; Jens Klunk, Schwerin; Bastian Krumm, Bresegard; Monic Boxberger, Hamburg; Toni Stubbe, Sternberg und Oliver Fedtke, Rügkamp.

Traktorpulling am Sonntag in der alten Kiesgrube „Tarzow I“ / Tags zuvor Oldieausfahrt über Bibow, Dämelow und Ventschow.

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von
10. Juni 2015, 16:24 Uhr

Das Traktorpulling-Spektakel in der Kiesgrube Jesendorf erlebt an diesem Wochenende seine Zweitauflage. Der Organisationsteam um Renee und Danila Fedtke aus Zurow erwartet „ca. 150 Fahrzeuge aus Schleswig-Holstein, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern“, so Daniela Fedtke. Von 9 bis gegen 18 Uhr steigt am Sonntag das Traktorpulling in vier Klassen.

Tags zuvor reisen die Teilnehmer ab 8 Uhr an. Um 14 Uhr gibt es dann – wie im Vorjahr – eine Ausfahrt. Sie führt von der Kieskuhle aus über Jesendorf, Bibow, Dämelow und Ventschow zurück zur Kieskuhle. Neben alten Traktoren werden auch Autos und Motorräder auf die Runde gehen. Anschließend gibt es ab 18 Uhr schon mal ein so genanntes Show-Pulling – zum Warmlaufen für den Sonntag. Der anschließende Tanz im Festzelt ist laut Daniela Fedtke allerdings nur für die Teilnehmer, von denen viele über Nacht ihr Camp in der alten Kieskuhle, die zur Gemarkung Tarzow gehört, aufschlagen. Zudem gibt es in der Kieskuhle am Wochenende auch einen Teilemarkt.

Der Eintritt kostet vier Euro pro Person und Tag, das Kombiticket kostet sechs Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Die Parkplatzgebühr beträgt ein Euro. Dieses Geld streicht sich am Ende die Lübower Wehr als Obolus ein.

Das Festgelände befindet sich in der einstigen Kiesgrube „Tarzow 1“, erreichbar auf der L 101 kurz hinter dem Ortsausgangsschild Jesendorf in Richtung Ventschow (siehe Ausschilderung).

Ausführlich in der Tageszeitung und per epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen