zur Navigation springen

Sternberg : Zwei Kandidaten für neuen Bürgermeister in Sternberg

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Armin Taubenheim für die CDU und Thomas Dolejs als Einzelbewerber gehen ins Rennen. Der Wahlausschuss behandelte in seiner öffentlichen Sitzung vier Vorschläge.

svz.de von
erstellt am 11.Dez.2015 | 17:38 Uhr

Die überregionale Ausschreibung für einen neuen Bürgermeister in Sternberg endete am Dienstag, vorgestern Abend tagte der Wahlausschuss. Danach treten zur Nachfolge von Jochen Quandt, der seinen Stuhl nach mehr als 25 Jahren ununterbrochener Amtszeit am 30. April 2016 vorzeitig räumt, zwei Kandidaten an. Als Wahltermin wurde der 21. Februar festgelegt (SVZ berichtete).

Die Sternberger CDU, die mit Quandt seit den ersten freien Wahlen den Bürgermeister stellt, schickt ihren Fraktionsvorsitzenden in der Stadtvertretung, Armin Taubenheim, Jahrgang 1959 und Berufssoldat, ins Rennen. Außerdem ließ der Ausschuss auf seiner öffentlichen Sitzung Thomas Dolejs, Jahrgang 1973, aus dem Ortsteil Sternberger Burg als Kandidaten zu. Er arbeitet als Stadtobersekretär außerhalb der Region.

Gemeindewahlleiterin Rebekka Kinetz zufolge waren vier Vorschläge eingegangen. Von Parteien kam nur der von der CDU in Sternberg;
zudem reichten drei Einzelbewerber Unterlagen ein, darunter einer, der nicht in der Region lebt. Einmal erfolgte das jedoch zu spät, im anderen Fall unvollständig, so dass der Wahlausschuss diese beiden Bewerber nicht zuließ, so Kinetz.

Es habe zwei Bewerbungsverfahren gegeben, zum einen wie üblich über eine amtliche Bekanntmachung, zum anderen über eine Ausschreibung im überregionalen Stellenportal für den öffentlichen Dienst. Letzteres diene vor allem Parteien, um geeignete Kandidaten zu finden. Die Arbeit des Wahlausschusses sei vorerst getan, nun beginne der Wahlkampf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen