Witzin : Zur Fitness und fürs Spendenkonto

Start frei zum Silvesterlauf 2013 in Witzin bei strahlendem Sonnenschein.
Foto:
Start frei zum Silvesterlauf 2013 in Witzin bei strahlendem Sonnenschein.

Am Sonntag um 10 Uhr startet der Witziner Silvesterlauf über drei Strecken. Die Startgelder gehen in die Finanzierung eines Treppenlifts für Tanja Techentin in Mankmoos.

von
26. Dezember 2014, 16:38 Uhr

Wenn in der Weihnachtszeit und zum Jahresende der Alltagsstress langsam weniger wird, kommen wieder die guten Vorsätze zum Vorschein, im neuen Jahr alles viel besser zu machen, Gutes zu tun und möglicher Hektik zu entkommen. Man müsste wieder etwas für das eigene Wohlbefinden tun, Wellness, relaxen, soziales Engagement oder ein bisschen Sport, um die eigene Fitness zu verbessern. Schon ein- bis zweimal die Woche eine Stunde körperliche Ertüchtigung, zum Beispiel beim Walken, Skaten oder leichten Joggen, führen zu einer deutlichen Verbesserung der Fitness und Kondition. In Gemeinschaft macht es natürlich wesentlich mehr Spaß.

Der Witziner Inlineskating Verein bietet verschiedene Möglichkeiten für den Breitensport. Eine Möglichkeit ist der Silvesterlauf, der sich in den letzten Jahren zu einer festen Größe für viele Sportbegeisterte entwickelt hat. Die familienfreundliche Atmosphäre lockt jedes Jahr mehr Läufer und Walker nach Witzin, um gemeinsam sportlich das alte Jahr ausklingen zu lassen. Und jedes Mal finden sich auch neue Teilnehmer ein, die ihren inneren Schweinehund besiegen und zum ersten Mal an einem Volkslauf teilnehmen. Bisher hat es keiner bereut.

Nun gibt es leider auch Menschen, denen aus Krankheitsgründen jegliche sportliche Betätigung versagt ist – schlimmer noch, die massive Beeinträchtigungen bei der normalen Bewältigung ihres Alltags haben. In den letzten Wochen und Monaten wurde mehrfach in der SVZ über Tanja Techentin aus Mankmoos berichtet. Die 22-Jährige leidet unter hochgradigem Muskelschwund und kann nur liegen. Sie wohnt zu
Hause, wird von ihren Eltern betreut, doch schon das Verlassen der Wohnung wird ohne den dringend benötigten Spezial-Treppenlift zu
einem fast unlösbaren Problem. Da die Krankenkasse nicht für die Kosten aufkommt, ist die Familie auf Spenden angewiesen. Inzwischen hat eine niederländische Familie, die selbst von einem solchen Fall betroffen ist, die benötigten 9600 Euro für den Speziallift vorgeschossen und ihn nach Mankmoos gebracht. Für die Refinanzierung läuft die Spendenaktion bis Mitte Januar.
Der Witziner Inlineskating Verein wird die gesamten Einnahmen aus den Startgeldern des diesjährigen Silvesterlauf spenden. Jeder Teilnehmer tut also nicht nur sich selbst etwas Gutes, sondern leistet so seinen Beitrag für einen Treppenlift für Tanja Techentin. Umso mehr hofft der Verein auf eine rege Teilnahme am Spendenlauf am morgigen Sonntag, 28. Dezember. Er bietet Strecken von drei, fünf und zehn Kilometer zum Laufen und Walken an. Start ist für alle Teilnehmer um 10 Uhr vor der Witziner Skaterhalle am Gartensteig. Die Ausschreibung und weitere Informationen unter www.skater-witzin.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen