Tempzin : Zum Klostergeburtstag auch Blick zurück

von
05. Juni 2019, 05:00 Uhr

Auf dem Gelände des Pilger-Klosters Tempzin wird am Pfingstmontag traditionell ein Pilger- und Klosterfest gefeiert. In diesem Jahr gibt es einen weiteren Anlass: Das Pilgerkloster wird 25 Jahre alt. Und weil nur zwei Dörfer weiter in Langen Jarchow, zur gleichen Gemeinde gehörend, das 800-jährige Dorfjubiläum begangen wird, warum es nicht in Tempzin beschließen?

„Wir beginnen um 11 Uhr mit dem Mittagsgebet und werden das Fest mit dem großen Gottesdienst um 15.45 Uhr ausklingen lassen“, kündigt Doris Mertke, Leiterin des Pilger-Klosters an. Es gibt Klostersuppe, Kaffee und Kuchen, Pony-Kutschfahrten, eine Labyrinth-Andacht, einen Klostermarkt und auch Sandbilder können gestaltet werden. Marc, der Dudelsackspieler, ist auf dem Gelände unterwegs und um 14.30 Uhr öffnet sich der Vorhang zu „Der Kuckuck und der Esel“ - ein Puppenspiel mit alten und neuen Kinderliedern zum Mitsingen. Das Puppentheater Siemitz ist erneut zu Gast in Tempzin.

Anlässlich 25 Jahre Pilger-Kloster Tempzin wird auch Gründer Joachim Anders erwartet. Um 12.30 Uhr blickt er in einem Vortrag zurück: „Wie alles begann“.

Pastor Joachim Anders und seine im Vorjahr verstorbene Frau Magdalene Anders haben über Jahre gemeinsam mit Pilgern und einem Freundeskreis das alte Antoniter-Kloster, gegründet 1222, wieder aufgebaut. 1994 war der Verein „Pilgerherberge Kloster Tempzin“ gegründet worden, hatte zuerst das Gutspächterhaus von zirka 1880, dann das gotische Warmhaus von 1496, gekauft und Letzteres restauriert und saniert. Zu Pfingsten 2015 war es dann soweit: Das Warmhaus wurde offiziell eingeweiht – und zugleich Magdalene und Pastor Joachim Anders verabschiedet. Nachfolgerin Doris Mertke freut sich auf viele Besucher zum Pilger- und Klosterfest. Der Erlös fließt in den weiteren Ausbau der Anlage.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen