Sternberg : Zu Fuß das Sternberger Seenland entdecken

petra zoschnik
1 von 2

Geführte Wanderungen: Tipps für die Zeit vom 12. bis 16. April

von
08. April 2017, 12:00 Uhr

Auf geführten Touren sind wieder Einheimische und Urlauber eingeladen, unsere schöne Region zu erkunden. Nach den Angaben der Veranstalter haben wir einen Überblick zusammengestellt.


Im Klaasbachtal


Wandern „auf den Spuren der Eiszeit“ hat Dipl.-Geologe (FH) Hans-Werner Lübcke seine Touren überschrieben. Zur ersten geführten Wanderung 2017 in das Klaasbachtal bei Neukloster lädt er am Mittwoch vor Ostern, am 12. April, um 10 Uhr ein. Treff ist am Parkplatz am Klosterhof / Landschulheim in Neukloster (Klosterhof 2). Gemeinsam kann geschaut werden, ob der Frühling bereits im Klaasbachtal Einzug gehalten hat. „Wir starten am Landschulheim, wandern über die Halbinsel am Neuklostersee, gehen an der Nordostseite des Neuklostersee entlang, queren das Gelände des Schwimm-bades und erreichen anschließend das Klaasbachtal. Dort werden wir den Rundweg des Klaasbachtals erwandern und dann am Neuklostersee entlang wieder zum Startpunkt zurück kehren“, erklärt Lübcke.

An drei, vier kurzen Stopps erläutert er kurz, wie das Klaasbachtal geformt wurde, wie der See entstanden ist und wann und bis wo der riesige Gletscher vordrang. Aber auch, ob es Zusammenhänge gibt zwischen der Bildung des tiefen Tals des Klaasbachtal, des Neuklostersees und des Warnow-Durchbruchstals, verrät er. Für die Tour sollten 2,5 Stunden eingeplant werden. Der Unkostenbeitrag beträgt 3 € / Teilnehmer. Für Kinder ist die Teilnahme kostenfrei. Weitere Infos: 0178 /6957389


Auf dem Kirchsteig


Ihre zehn Kilometer lange Karfreitagstour am 14. April von 13 bis 18 Uhr hat Petra Zoschnik, zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin, mit „Seele baumeln lassen - Wanderung auf dem Kirchsteig“ überschrieben. Bei dieser Tour wird Entspannung großgeschrieben: Dazu tragen die beeindruckende Landschaft, die abwechslungsreiche Strecke und die Einkehr in die Kirche Langen Brütz bei. Treff: Kritzow bei Langen Brütz an der Bushaltestelle. Für die Rast unterwegs bitte ein Picknick einpacken. Die Wege sind meist unbefestigt und es gibt einige An- und Abstiege. Preis: 12 Euro/Erwachsener, 6 Euro/Kind ab sechs Jahren. Anmeldung unter Tel. 0172/8912512 oder www.petour.de.


Warnow-Durchbruchstal


Eine Wanderung „auf den Spuren der Eiszeit“ gibt es am Ostersamstag, 15. April, um 10 Uhr. Treffpunkt ist am Parkplatz an der Warnow bei Groß Görnow (den Ort in Richtung Osten durchfahren, bis zum Parkplatz an der Warnow). „Wir werden stromabwärts die Warnow begleiten, das Gelände einer Slawenburg, eine Hochburg, erklimmen, einen schönen Blick auf die Hohe Burg  bei Schlemmin haben, die Warnow über die Klein Radener Brücke queren, dort eine kleine Pause machen und anschließend auf der östlichen Warnowseite stromaufwärts uns mit den Spuren des Bibers und mit denen der Steinschläger vertraut machen. Abschließend queren wir die Warnow über die Groß Görnower Brücke erneut und erreichen bald unseren Startpunkt“, sagt Wanderführer Dipl.-Geologe (FH) Hans-Werner Lübcke. Vielleicht sind bereits die ersten „Osterlämmer“, aber bestimmt schon Buschwindröschen und andere Frühblüher zu sehen. An kurzen Blickpunkten erfahren die Teilnehmer, wie das Durchbruchstal entstanden ist, wann und bis wo der riesige Gletscher vorgedrungen war, warum viele Findlinge gespalten sind, wann die Slawen hier siedelten und dass durchaus der Biber anzutreffen ist. Für die Tour können 2,5 Stunden eingeplant werden. Obolus für Erwachsene: drei Euro.


Hohlwege zur Warnow


Mit Petra Zoschnik geht es am 16. April von 14 bis 17 Uhr auf Ostersonntagstour „Hohlwege zur Warnow - Wanderung im Warnowtal“. Wer mitgeht, erlebt das Durchbruchstal der Warnow bei Karnin. Dieser Ort, nur über Feldwege erreichbar, war im Mittelalter Fürstensitz. „Tauchen Sie ein in Natur und Geschichte dieser Region“, sagt Zoschnik. Für die ca. zehn Kilometer lange Tour ist der Treff in Kritzow bei Langen Brütz an der Bushaltestelle. Für eine Rast sollte ein Picknick mitgebracht werden. Teilnahmegebühr: 11 Euro/Erwachsene, 5,50 Euro/Kind ab sechs Jahren. Infos und Anmeldung unter Tel. 0172/8912512 oder www.petour.de.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen