zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

17. Oktober 2017 | 13:43 Uhr

Brüel : Zu eng für große Fahrzeuge

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

In der Dorfstraße in Thurow kann Begegnungsverkehr zum Problem werden. Dann werden Gehweg und Bankette überfahren

von
erstellt am 31.Jan.2017 | 20:50 Uhr

Weike Aselmeyer, Mitglied des Brüeler Ausschusses für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr, brachte in die jüngste Sitzung den Antrag ein, dass die Stadtvertretung über die Teileinziehung der Dorfstraße in Thurow abstimmen und damit darüber entscheiden solle, dass der Nutzerkreis auf Fahrzeuge bis zu 7,5 Tonnen beschränkt werde.

In ihrer Begründung verwies Aselmeyer auf die Straßenbreite von nur drei Metern und die an einigen Stellen bereits aufgebrochene Fahrbahndecke. Außerhalb der Wohnbebauung verringere sich die Straßenbreite auf nur 2,80 Meter, zudem fehlten feste Bankette, die im Begegnungsverkehr aber überfahren werden müssten. Nicht nur, wenn sich dann Bus und beispielsweise ein großes landwirtschaftliches Fahrzeug begegnen, werde es problematisch.

„Es gibt einen Stadtvertreterbeschluss von 2014, dass geprüft werden sollte, inwieweit eine Teileinziehung der Dorfstraße aus rechtlicher, verkehrstechnischer und straßenbautechnischer Sicht möglich und erforderlich ist“, erklärte Aselmeyer und hinterfragte auf der Ausschusssitzung, ob die Prüfung erfolgt sei und was sie ergeben habe.

 
Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung oder auf ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen