Alt Necheln : Wissenschaftler wirbt für Biber

svz_plus
Auch mit Jagdutensilien unserer Vorfahren bereicherte Dr. Robert Sommer (r.) seinen Vortrag.
Foto:

Auch mit Jagdutensilien unserer Vorfahren bereicherte Dr. Robert Sommer (r.) seinen Vortrag.

Nager gestalten die Landschaft und tragen zur Artenvielfalt bei: Etwa 2300 Tiere leben derzeit in Mecklenburg-Vorpommern

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

von
16. April 2018, 05:00 Uhr

Rund 2300 Biber gibt es in Mecklenburg-Vorpommern. Das führt zu Konflikten. Der Biber fällt kerngesunde Bäume, setzt Flächen unter Wasser. Aber er ist streng geschützt und spielt eine wichtige Rolle in un...

Jetzt registrieren, um SVZ+ Artikel zu lesen

Mit SVZ+ bieten wir exklusiv für Sie aufbereitete Inhalte. Die Registrierung ist kostenlos und es werden keine Daten an Dritte weitergegeben. Für unsere Abonnenten ist die Anmeldung mit bestehenden Zugangsdaten möglich. Mehr über SVZ+ erfahren Sie hier.

Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben

kostenlos registrieren

Passwort vergessen

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse ein und wir schicken ihnen einen Link mit weiteren Schritten!

Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben

Die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse kann keinem Konto zugeordnetwerden. Bitte registrieren Sie sich neu.

zurück

* Pflichtangabe

Bitte bestätigen Sie Ihre Registrierung, um weiter svz+ Artikel lesen zu können.

Dazu fordern Sie bitte einen neuen Bestätigungs-Link an, der Ihnen per E-Mail zugesendet wird.

uRdn 3002 bBire tbig se ni ekepobgrVcrnlnMmmor.eu- saD thrüf uz l.nkifKteon rDe Brbie älftl ursngeeendk eBm,uä ttezs Fhnelcä entur s.asWer Abre re its regstn ctüstezgh nud isplet enei tweihgic lRole in eenrmsu eyS-.msotÖk

„Wri hbnea itm edm eiBrb rnteleg uz b“,leen stega gnIo dr,eaNl trFrsletismtaoe ni änGebedh am nRead sde tesigaBbr am dbenoSann ni Alt .eNlhcen rE veetrehs bare huac ned rrgÄe reavritp t,zablsiderWe bei nedne nujeg Einhce tetcreinhv .eewnrd Es tigb nkeei guäsdingcE.thn saD ies iwehsgrci ürf ied eoee.ftfBrnn

Weneg restagnutea helFcnä bga es in end eüunkgnlrzieecd Mnoneta ngreeiw i,ofkeKnlt urhref SZV. elWi üsFles dun häBec hdcur den nRege ilve aeWsrs eürhtn,f hat red iberB lnofthsiechcif grenwie mäDem b.aegtu

„hIc w,eiß sdas se tim mde Biebr huac lPeoerbm t“gb,i so .Dr btroRe rSemm,o hiersasfcseltBniow na rde srUieiättvn o,ctRkos in eeismn crtFvhgoara emib aBrg.tibe ürF nih sit es gicti,wh eggne eni gtveamiNegai rtFon uz .menhac ommerS gnig in emensi orargVt ibs urz Eizetsi crzuü.k Es igtb glBee,e dsas schno vor mhre lsa 020 10 erhJan berBi wehznsic eriBnl ndu engüR csieihhm n.awre eiD rdeeisdlnniWgaeu dse sgNera ab 0199 wra htgalclhefilcses a,krpeteitz enrreteni red tesilsafcnrWse.h Er setzt ihsc daürf e,ni sads die Vtoerile sed Beisbr antbnke eewn.dr Drchu das nrkeiW des rNsega rndeät cihs ied Lfac,sahntd die finlAleavrtte mtmni z.u rDe scnBetlrofaesswhii wstreive afu enizägluh ited,unS edi ni nde nikgcnzldreüeue nrahJetnhez liwettwe rebü den bireB cmgehta ue.rwdn Er sztet csih ürfda i,en die nsErgeiebs cuah frü ncdghtrisäErutnesge ezrtuun.eabefi Am dbonnnaeS nnnate erd isrlshWancsftee ipBieeles zum wsrlhkeneeWci vno nribeB dun .hsecFin Burgiuehgn frü lA:egnr mbdmeäierB rnweesei hcis tula tSunied urn rüf einne iTel red Foeernll asl ieen .denrinuhegB aüfDr ebge se eivle isvipeot et,Eefkf os omm.reS oS mhnee ied alZh rde Ftrecnasih z.u rHneit mde reBmdbima hsaewnc im dtensneh,e hcis ecshnrlel nmnrrewäeed rsaesW tmi mneie rethnöhe surtagobnhNenag ßreöger Fseihc nrah.e eisDe dnu eietrwe serstninkEne tpkcea romeSm ni eniens rotrVga dnu iwesrve fua sda ialtnzeoP dre rebBi ibe rde uiRag.rnrnuete

ieD nlazhA rde berBi mi Lnad ilbeb in den rcgeüeendkiunlz hneraJ tewa auf ilecmegh vueNi.a Dei eRierve ribnete chsi ainlredlsg afu riemm rßrgeeör chäleF aus.

zur Startseite