Wismar: Überladenen Laster auf der A20 gestoppt

svz.de von
22. November 2018, 09:35 Uhr

Am Mittwochmorgen stellte das Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Metelsdorf einen augenscheinlich überladenen Lkw auf der A 20, zwischen der Anschlussstelle Wismar und dem Kreuz Wismar, fest. Bei einer anschließenden Wägung des 40-Tonners ergab sich ein Gesamtgewicht von über 48 Tonnen. Der Bußgeldkatalog sieht für eine zwanzigprozentige Überladung eines Lasters eine Geldbuße in Höhe von 380 Euro und einen Punkt in Flensburg vor. Die Überladung berge enorme Risiken und wirke sich erheblich auf die Verkehrssicherheit aus, so die Beamten. So verändere sich Fahr- und Bremsverhalten, auch die Fahrstabilität lasse nach.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen