zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

18. August 2017 | 14:51 Uhr

Rothener Mühle : Wirsingkohl als Porzellan-Vorlage

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Naturprodukte zum Abformen für Kunstwerke, Ideen der Berlinerin Silvia Albu-Stanescu u.a. auf der 21. Sommergalerie in Rothener Mühle.

Kohl und Kürbisse haben Einzug gehalten in die neue Sommergalerie von Tine und Wolf Schröter in Rothener Mühle – natürlich künstlerisch umgesetzt.

Silvia Albu-Stanescu, die im Berliner Stadtbezirk Prenzlauer Berg ihr Atelier hat, nutzt die unterschiedlichsten Naturprodukte zum Abformen. Und so verwandelt sich eine Kürbis-Form am Ende in einen Porzellan-Kürbis. Draußen im Schröterschen Garten stehen die größten Exemplare – Fruchtformen wie eine Kapselschale, Wirsingschale oder die ebenfalls im Jahr 2009 entstandenen Werke namens Pokal sowie Akanthus. „Silvia Albu-Stanescu war bereits einmal vor zehn Jahren hier“, erklärt Gastgeberin Tine Schröder und freut sich, dass es erneut gelungen ist, die einstige Studentin an der Burg Giebichenstein und Kunsthochschule Berlin (Diplombildhauer/Keramik), wieder einmal für die nunmehr 21. Sommergalerie zu gewinnen.

Neben den Stammausstellern Eva Laufer & Jo Doese (Schmuck & Objekte), Monika Bistram (Papierschmuck) und Ingrid Donhauser (Glas), die quasi schon zum „Inventar“ der Sommergalerien in Rothener Mühle gehören, stellt jedes Jahr u.a. auch ein anderer Maler aus. 2016 ist es Hans W. Scheibner aus Maßlow bei Lübow, der in der Vergangenheit u.a. auch durch seine Boxsport-Porträts deutschlandweit für Schlagzeilen sorgte.  

Ausführlich in der Tageszeitung und per ePaper

zur Startseite

von
erstellt am 24.Mai.2016 | 05:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen