zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

18. Oktober 2017 | 13:22 Uhr

Warin : Wetteifern um beste Zeit

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Crosslauf ist nach dem traditionellen Verkehrsprojekt im September der zweite Höhepunkt für Sternbergs Grundschüler.

svz.de von
erstellt am 08.Okt.2015 | 22:38 Uhr

Die Tränen kullern, die Atmung geht hastig, Fiona wird in den Arm genommen und getröstet. Die Zweitklässlerin hat sich total verausgabt. Dabei kann sie sich freuen, denn sie hat den 600-Meter-Crosslauf der Mädchen der 2. Klassen gewonnen. Doch das wird ihr sicher erst später bewusst.

Die Alexander-Behm-Grundschule Sternberg führte ihren traditionellen Crosslauf auf der Halbinsel am Luckower See durch. „Früher sind wir um unsere Schule gelaufen, mussten da aber immer einen steilen Berg hoch, der die Kinder schaffte. Eines Tages kamen wir auf die Idee, unseren Crosslauf hier stattfinden zu lassen und das hat sich nunmehr bewährt“, erklärt Grundschullehrerin Monika Ahrens, die auch für den Sportunterricht zuständig ist.

Der Crosslauf ist nach dem traditionellen Verkehrsprojekt im September der zweite Höhepunkt im Schuljahr. Die ersten bis dritten Klassen laufen die Runde, die etwa 600 Meter lang ist, einmal, während die Viertklässler schon gefordert werden mit einer Doppelrunde, d. h. etwa 1600 Meter. Zuvor allerdings hatten einige Schüler der vierten Klasse die Aufgabe, mit den anderen eine Erwärmung durchzuführen, was sie auch souverän machten. Gruppenweise, also die Mädchen Klasse 1, die Jungen Klasse 1, die Mädchen Klasse 2 etc. wurden dann auf die Runde geschickt und am Ziel liebevoll in Empfang genommen.

 

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen