Groß Raden : Wer vermisst diesen Welpen?

Hundeexpertin Helga Kastirke mit dem Fundhund
Hundeexpertin Helga Kastirke mit dem Fundhund

Hundeverhaltensberaterin Helga Kastirke findet auf Feld jungen Border Collie

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von
21. März 2018, 20:15 Uhr

Hundeverhaltensberaterin Helga Kastirke fuhr am Dienstag auf der Landesstraße 14 zwischen Groß Raden und Rosenow, als sie auf dem schneeweißen Acker kurz vor der Grenze zum Landkreis Rostock etwas Kleines, Schwarzes sich bewegen sah. Es handelte sich „um einen vielleicht zwölf Wochen alten Border Collie, der total verdreckt war“, sagte die Hundeexpertin. Er müsse in der Nähe irgendwo ausgerissen sein, da so ein junger Hund noch nicht so weit laufen könne, vermutet Kastirke, die in Bolz zusammen mit ihrem Lebensgefährten Herbert Kasten die Hundeschule und -pension „Homocanidicus“ unterhält.

Das Einfangen des kleinen Ausreißers gestaltete sich laut Helga Kastirke „gar nicht so einfach“. Aber mit einem anderen kleinen Hund, den sie mit im Pkw hatte, gelang es dann. Die Bolzerin nahm den Border Collie-Welpen mit, steckte ihn zu Hause in die Wanne.

Sie ging mit ihrem Fundhund zum Tierarzt, um nachsehen zu lassen, ob der Welpe eventuell gechipt sein könnte. „Der Kleine ist nicht gechipt“, sagte Kastirke und teilte zudem mit, dass der „Findling“ gestern von Kerstin Westhoff abgeholt werden sollte.

Sämtliche Fundhunde des Amtes Sternberger Seenlandschaft kommen vertraglich zur Fundhundestelle Westhoff in Keez, Dorfstraße 19. Wer diesen Border Collie-Welpen vermisst, melde sich bitte unter der Telefonnummer 038483/22290.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen