zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

20. November 2017 | 21:54 Uhr

Auszeichnung : „Welt ist zu uns gekommen“

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Goldene Ehrennadel der Stadt Warin an Flüchtlingshelferin Silke Fittschen.

von
erstellt am 20.Feb.2017 | 11:43 Uhr

Die jüngste Trägerin der Goldenen Ehrennadel der Stadt Warin ist Silke Fittschen. Die Auszeichnung wird in der Zwei-Seen-Stadt seit 2014 vergeben. Aus der Nähe von Stuttgart stammend, lebt Silke Fittschen seit 16 Jahren mit ihrem Mann Arp, Tochter Malenka (17) sowie den Zwillingen Malte und Finn (16) in Warin.

Mecklenburg ist längst zur neuen Heimat geworden, hier bringt sich die Englischlehrerin an der Evangelischen Fachschule in Schwerin ein.

Einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde Silke Fittschen im Rahmen der Flüchtlingswelle. Bürgermeister Michael Ankermann erinnerte in seiner Laudatio  „an einen Tag im Sommer 2016“. Das Stadtoberhaupt wollte sich eigentlich nur in Warin-Waldeck umsehen und geriet mitten ins behördliche Chaos. „Zwei Busse von Flüchtlingen waren abgeladen worden. Da standen die um 17 Uhr am Nachmittag“, so Ankermann. Vor Ort war bereits Familie Fittschen. Die Fittschens übernahmen – was Sache der überforderten Behörden gewesen wäre – die Aufnahmeprozedur und hielten fest, wer in welche Wohnung kommt. In Warin gründete sich ein Flüchtlingshilfeverein „Die Welt ist zu uns gekommen“, so die Ausgezeichnete gegenüber SVZ. Sie und andere engagieren sich weiter. In Warin-Waldeck leben z. Z. zwei afghanische Familien. Zweimal die Woche trifft man sich im „Haus der Zukunft“ zum Deutschunterricht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen