zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

24. November 2017 | 19:52 Uhr

Sternberg : Weiter Hängepartie um Seehotel

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Ernsthafte Interessenten haben das einstige Vier-Sterne-Haus besichtigt - bislang ohne Erfolg.

von
erstellt am 24.Apr.2016 | 23:00 Uhr

Es gab Besichtigungen ernsthafter Interessenten, doch ohne positiven Ausgang: Bislang fand sich niemand, der das zu Jahresbeginn geschlossene Sternberger Seehotel weiterführen möchte, „weder ein Einzelkämpfer noch eine Hotelkette“, so die ernüchternde Information von Bürgermeister Jochen Quandt auf der Sitzung der Stadtvertretung in der vorigen Woche.

Heino Keller, der 14 Jahre lang die Gaststätte „Domowoj“ im Maikamp betrieben und dann das Seehotel nach der dritten Insolvenz erworben hatte, war von dem Kauf zurückgetreten. Es sei aber weiter Privateigentum, so dass die Stadt weder einen Investor aussuchen noch das einstige Vier-Sterne-Haus verkaufen könne, stellte Quandt klar. Sie vermittle lediglich, da großes Interesse an der weiteren Nutzung als Hotel bestehe. Es gebe auch eine Bauvoranfrage zur Umnutzung zu einer Seniorenresidenz. Eine „Investitionsruine“ solle verhindert, aber ein noch laufendes Hotelier-Gespräch abgewartet werden, sagte Quandt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen