Seltener Anblick : Weißer Nandu bei Zahrensdorf

 

 

Exot fühlt sich auch bei uns heimisch.

von
06. August 2015, 22:32 Uhr

Einen weißen Nandu bekam Sieghard Dörge am späten Mittwochnachmittag auf einem Weizenfeld nahe der verfallenen Zahrensdorfer Mühle in Richtung Thurow vor die Kamera.

Nandus ursprüngliche Heimat liegt in Südamerika, trotzdem kommen die Großvögel mit den hiesigen Lebensbedingungen erstaunlich gut zurecht. Vor 13 Jahren waren sechs der flugunfähigen Großvögel einem Züchter aus der Lübecker Region entlaufen und breiten sich nun weiter aus. Im Nordwestkreis sind sie längst keine Unbekannten mehr. Im Februar wurden einige Exemplare dann auch östlich des Schweriner Sees gesichtet.

An fast gleicher Stelle in Zahrensdorf wurde Dörge wenige Tage zuvor übrigens von einem klatschnassen Biber überrascht. Der Nager kam plötzlich aus einem Wassertümpel, in dem er genau so schnell wieder verschwand.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen