Warin : Weihnachtsfrau

img_2312

„In Warin gibt es jetzt auch mal ’ne Weihnachtsfrau!“, sagt Stadtbibliothekarin Ines Reeck.

svz.de von
08. Dezember 2013, 16:06 Uhr

Droht jetzt womöglich auch noch eine der letzten Männerbastionen zu fallen? Die des Weihnachtsmannes…

„Zum Weihnachtsmarkt muss man sich doch passend anziehen“, verkündet Stadtbibliothekarin Ines Reeck (Foto) und ergänzt: „In Warin gibt es jetzt auch mal ’ne Weihnachtsfrau!“

Warum nicht. Für den Geschenkekauf in den Familien ist im Vorfeld zumeist sowieso die holde Weiblichkeit zuständig. Aber psst – dies unter keinen Umständen und unter Weihnachtsmanns Strafe den Lütten verraten…

Die vielen Laufereien im Vorfeld wird den Frauen denn auch gerne überlassen. Und das ohne Gewissensbisse – ist Shoppen doch sowieso ein Lieblingssport der Liebsten. Die große Stunde für die Herren der Schöpfung schlägt bekanntlich am 24.. Und dann wollen wir doch mal sehen, an wen die Lütten glauben: den Weihnachtsmann oder die Weihnachtsfrau?!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen