Sternberg : Wassergebühren bleiben stabil

23-11368066_23-66107911_1416392282.JPG von 18. September 2020, 16:55 Uhr

svz+ Logo
Baustelle Mecklenburgring: Hier ist die neue Trinkwasserleitung schon im Boden. Der Gehweg wird gepflastert.
Baustelle Mecklenburgring: Hier ist die neue Trinkwasserleitung schon im Boden. Der Gehweg wird gepflastert.

Wirtschaftsprüfer haben keinen Anlass für Beanstandungen an Stadtwerken. Stadtvertreter entlasten den Bürgermeister und die Werkleitung

Pflasterarbeiten am Mecklenburgring in Sternberg: Arbeiter der Firma Sandmann schließen am Freitag eine Baugrube. Der letzte von drei Bauabschnitten an einer neuen Trinkwasserleitung wird realisiert. Der Neubau von 600 Meter Hauptleitung kostet rund 310 000 Euro. Das investieren die Stadtwerke allein in diesem Bereich in ihre Infrastruktur. Dass der ko...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite