Exzellenter Rum aus Wismar : Warum in die Ferne schweifen...

Die Spirituosen aus Wismar gehören zu den Besten, die der Norden zu bieten hat.
1 von 4
Die Spirituosen aus Wismar gehören zu den Besten, die der Norden zu bieten hat.

Für einen exzellenten Rum müssen Sie nicht in die Karibik reisen: Ein Wismarer Unternehmen produziert Spirituosen der Extraklasse

von
29. Juni 2015, 06:30 Uhr

Für einen guten Single Malt Whisky müssen Sie nicht gleich nach Schottland reisen, und für einen exzellenten Rum schon gar nicht in die Karibik. Ein Abstecher in die altehrwürdige Hansestadt Wismar tut es auch. Denn im „Brauhaus am Lohberg“ werden nicht nur exzellente Biere gebraut, sondern von der Hinricus Noyte’s Spirituosen GmbH auch allerfeinste Spirituosen destilliert.

Und weil das so ist, gab es jetzt für fünf Produkte der Wismarer Edelbrennerei gleich fünf Goldmedaillen von der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG). Sogar zum Gesamtsieger der alljährlichen Prämierung wurden in ihren Kategorien der „Papagoyen Rum“ sowie der „Himbeergeist aus der Glen Ample“ gekürt. Kreationen, die sich nahtlos einfügen in eine Reihe feinster Spirituosen. Vom fünffach aus Ostseeweizen destillierten „Vodka Vyssemaraa“ über den Kräuterschnaps „Kaiser Friedrich III Aqua Vitae“ bis zum „Wismarian Dry Gin“.

Das Besondere an dem bereits erwähnten goldprämierten 40-prozentigen Himbeergeist: Die Früchte der alten schottischen Himbeersorte „Glen Ample“ wachsen ganz in der Nähe auf den Anbauflächen vom Erdbeerhof Glantz an der Ostseeküste in Hohen Wieschendorf und sind somit Ergebnis einer einzigartigen regionalen Erfolgsgeschichte. „Gute Früchte, kurze Wege, regionaler Anbau, solide traditionelle Destillationstechnik und die Kunst des Destillateurs, eingefangen in einem Glas von unserem Himbeergeist“, erklärt Mitinhaber und Destillateur Stefan Beck das Geheimnis, das sich um diesen feinen Geist rankt.

Und so lässt sich Stefan Beck gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Herbert Wenzel pausenlos etwas Neues einfallen, um verwöhnte Kenner edler Spirituosen immer wieder zu überraschen.

So wie mit dem „Baltach Wismarian Single Malt Whisky“, dem ersten in Wismar gebrauten, gebrannten und gereiften Single Malt Whisky überhaupt. Stilecht und in feierlichem Rahmen überreichte Stefan Beck seinem Geschäftspartner zum 70. Geburtstag vor zwei Jahren ein 30 Liter-Eichenfass frischen Whisky-Destillats mit 63 Prozent Alkoholgehalt, das nunmehr im Hause Wenzel lagert, reift und von Jahr zu Jahr besser und wertvoller wird.

Ein ganz persönlicher Whisky also, den sich nicht nur die beiden Inhaber in dieser exklusiven Form genehmigen können.

Denn das Beste kommt wie so oft erst zum Schluss: Mit Ihrer ganz persönlichen Fass-Inschrift, Fassbock sowie Anleitung zur Reifung können nämlich auch Sie sich Ihr persönliches Whisky-Destillat abfüllen lassen und auf dem langjährigen Weg der Reifung entspannt und gemütlich in den eigenen vier Wänden begleiten. – Wie gesagt, für einen wirklich guten Tropfen müssen Sie nicht gleich nach Schottland oder in die Karibik reisen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen