zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

22. November 2017 | 00:18 Uhr

Warin : Wariner rockten kräftig ab

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Kinder- und Jugendtreff im Haus der Zukunft lud zur 1. Weihnachtsdisco mit DJ als interkulturelles Fest ein.

svz.de von
erstellt am 20.Dez.2015 | 15:40 Uhr

Der Kinder- und Jugendtreff im Haus der Zukunft in Warin hatte zur „1. Weihnachtsdisco mit DJ als interkulturelles Fest“ eingeladen. 43 Mädchen und Jungen rockten denn am Freitagabend auch richtig ab. Verdienten Beifall gab es für die tollen Einlagen der Tanzgruppe des Treffs.

Noch vor den Sommerferien hatte Birgit Jepsen, die die pädagogische Leitung des Treffs inne hat, mit einer Tanzgruppe begonnen. Mitmachen konnte, „wer Spaß an der Bewegung hat“, sagt sie. Wie ihre Tochter Marja. Die 13-Jährige übernahm dann nicht nur die Anleitung, sondern brachte Jumpstyle ein. Inzwischen wird zusätzlich Zumba und Hip Hop getanzt. Dank dreier Praktikanten, die auch das Projekt vom Freitagabend mitentwickelt haben. Romy Karst, Chris Klich und Sarah Fedtke, allesamt in der Ausbildung zum Erzieher, hatten vom 2. November bis zum vergangenen Freitag im Treff ihr Jugendpraktikum geleistet.

„Ich bin sehr dankbar für Praktikanten. Seit August 2014 ist Mirko Knobloch dreimal in der Woche hier. Er macht innerhalb seiner Ausbildung zum Heimerzieher bei uns sein berufsbegleitendes Praktikum. Allen ein großes Dankeschön. Ohne ihre Unterstützung könnten wir viele Angebote nicht leisten“, weiß Birgit Jepsen.

Wie beispielsweise im November die Fahrt zur Jubiläumsgala „10 Jahre Tanzgruppe Fantasia“ im Theater Wismar. Da seien so viele mitgekommen, freut sie sich. Für die Jungen habe Mirko später spontan eine Übernachtung im Haus der Zukunft organisiert – weil die Veranstaltung in der Hansestadt doch vor allem etwas für die Mädchen gewesen sei. Im Dezember hätten über 20 Kinder die Kinderfilmnacht MV im Filmbüro Wismar besucht – ein weiteres zusätzliches Angebot.

Durchschnittlich 30 Mädchen und Jungen kommen täglich in den Treff, der montags, dienstags, mittwochs und freitags von 14 bis 19 Uhr geöffnet ist.

 
Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen