Klein Labenz : Vom Nobelurlaubsort zur Ruine

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von 18. Februar 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
 Fotos: Roland Güttler
1 von 5
Fotos: Roland Güttler

FDGB-Erholungsobjekt „Willi Schröder“ in Klein Labenz war zu DDR-Zeiten eine große Nummer. Letzter Nachfolger seit 2015 insolvent

„Viele liebe Grüße aus Klein Labenz…“ – so stand’s bestimmt auf vielen Ansichtskarten vom Urlaub im FDGB-Erholungsobjekt „Willi Schröder“ in Klein Labenz. Zu DDR-Zeiten war das hier eine ganz große Nummer mit bis zu 500 Betten in vier Häusern – mit eigenem Bootssteg, Sportplatz, Hauptgebäude mit Restaurant und Clubcafé samt Parkettfußboden. Was die Ur...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite