Überall wird gebaut : Vollsperrung in Dorf Mecklenburg

Bis Montag, 5 Uhr, ist der Bahnübergang Dorf Mecklenburg voll gesperrt.
Foto:
Bis Montag, 5 Uhr, ist der Bahnübergang Dorf Mecklenburg voll gesperrt.

Straßenbauamt lässt Straßenrinnen auf der L 103 in Höhe des Bahnübergangs erneuern: Gleiches erfolgt ab 22. August auch in Ventschow.

von
17. August 2016, 20:45 Uhr

Seit gestern früh und noch bis kommenden Montag um fünf Uhr ist die Landesstraße 103 beim Bahnübergang Dorf Mecklenburg voll gesperrt. Der Grund: Das Straßenbauamt Schwerin lässt hier auf ca. 20 Metern eine Deckenerneuerung vornehmen. Die wichtigste Arbeit ist jedoch die Erneuerung der beiderseitigen Straßenrinnen zur Entwässerung im Bereich des Bahnübergangs, erfuhr SVZ im Straßenbauamt.

„Man kommt kaum noch rein ins Dorf“, meinte Eckhard Rohde, Leitender Verwaltungsbeamte des Amtes Dorf Mecklenburg-Bad Kleinen, mit Blick auf die Baustellen rundherum. Rohde spielt dabei auf die Vollsperrung der Kreisstraße 21 von Dorf Mecklenburg zur B 208 an. Diese wird seit 8. August und noch bis 2. September auf 2332 Metern zwischen Rambow und Grapen Stieten saniert.

Für die aktuelle Baumaßnahme in Dorf Mecklenburg gibt es eine ausgeschilderte Umleitung, die über Hohen Viecheln, Bad Kleinen und von da zur Bundesstraße 106 nach Dorf Mecklenburg geht. In entgegengesetzter Richtung führt die Umleitung über Wismar und dann auf der Landesstraße 102 bis Lübow.

Das ist zugleich bis kommenden Montag auch die Umleitung für die A 20, wenn im Bereich Wismar Mitte bis Kreuz Wismar (A20/A14) z.B. ein größerer Unfall passiert.

Am 22. August müssen die Arbeiten in Dorf Mecklenburg beendet sein, da ab 22. und bis 25. August die Hauptstraße in Bad Kleinen im Auftrag des Zweckverbandes Wismar asphaltiert wird und so die Umleitung für die Baustelle Dorf Mecklenburg über Bad Kleinen nicht mehr möglich ist.

In den Monaten zuvor ließ der Zweckverband in Bad Kleinen nach dem Pfuschvorwurf in Millionenhöhe (SVZ berichtete) 56 Hausanschlüsse erneuern. Hier war zwischen 2010 und 2012 in der Hauptstraße und weiterführend in der Viechelner Chaussee die Schmutz- und Regenwasserleitung neu verlegt worden.

Zugleich kündigt das Straßenbauamt Schwerin gestern Arbeiten an der Straßenrinne in Höhe des Ventschower Bahnübergangs auf der L 101 an. Diese erfolgen unter Vollsperrung vom 22. bis 27. August. Auch hier müssen sich die Kraftfahrer auf eine teils weiträumige Umleitung einstellen.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen