Dabel : Voller Saal und viele Dankesworte

Dankessträuße gab es für Oberkirchenrat i. R.Andreas Flade, Bürgermeister Herbert Rohde und Astrid Lange (v.l. neben Petra Dose (l. außen) und Pastor Siegfried Rau (r.). Fotos: manuela kuhlmann
1 von 4
Dankessträuße gab es für Oberkirchenrat i. R.Andreas Flade, Bürgermeister Herbert Rohde und Astrid Lange (v.l. neben Petra Dose (l. außen) und Pastor Siegfried Rau (r.). Fotos: manuela kuhlmann

Nach der Glockenweihe in Dabel Dank an Unterstützer in Feierstunde

svz.de von
30. März 2016, 05:00 Uhr

Der Traum von Pastor Hansherbert Lange ging am Ostermontag mit der Glockenweihe in der Kirche zu Dabel in Erfüllung (SVZ berichtete gestern). Über die geistliche Weihung des neuen 5er-Geläuts hinaus feierte die Gemeinde in der Feuerwehr das Ereignis im Anschluss an den Festgottesdienst mit einer geselligen Kaffeestunde. Die große Runde, es mussten erst einmal noch Tische und Bänke in den Versammlungsraum hereingetragen werden, ließ Raum für Danksagungen. Christine Klement, die stellvertretend für den Kirchengemeinderat sprach, formulierte: „Es gab viele, die kleine Bausteine zusammen getragen haben“ und bedankte sich im Namen der Kirchengemeinde bei den Unterstützern dieses Projektes und bei Astrid und Hansherbert Lange. Gisela und Wolfgang Vogel sind selbst in einem Förderverein zum Erhalt der Warliner Kirche: „An der Spitze müssen immer ein paar Verrückte stehen“, sagt Wolfgang Vogel. Er war als Gast mit Christian Lange aus der Vellahner Gemeinde angereist. „Ich weiß, wie weit die Wege sind, die man gehen muss, um so eine Aufgabe nur mit Spenden zu erfüllen“, erklärte er und zollte Hansherbert Lange großen Respekt dafür.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen