Sternberger Seenland : Vieles zum Mitmachen am Kindertag

Clown Bandi ist in Sternberg wieder dabei.
Clown Bandi ist in Sternberg wieder dabei.

In Sternberg findet am 1. Juni ein gemeinsames Fest statt, in der Dabeler Kita „Kunterbunt“ ein tierischer Kindertag und in Warin ein Mitmachtheater.

von
01. Juni 2016, 05:00 Uhr

Was vor fünf Jahren seinen Anfang nahm und großen Anklang fand, soll auch morgen wieder alle Sternberger Kinder erfreuen: ein gemeinsames Fest. Es beginnt 9 Uhr im Stadion am See. Eine halbe Stunde vorher ist im Finkenkamp Abmarsch an Grundschule und Kita „Sonnenschein“, dann werden die Mädchen und Jungen der Kita Am Berge und Förderschule abgeholt, ehrenamtlich begleitet vom DRK-Rettungsdienst.

Auf dem Sportplatz gibt es bis gegen 13 Uhr ein buntes Treiben, kündigt Kathrin Haese vom Sozialausschuss der Stadt an. Der Motorsportclub kommt mit Hüpfburg und zwei kleinen Motorrädern. Fußballer, Leichtathleten und Segler bieten gleichfalls eine ganze Menge zum Mitmachen ebenso wie Dialog + Action, Frauenbund (dfb), Heimatverein, Behindertenverband oder Hort, erstmals die Physiotherapie Ritter und Schulz und viele mehr. Mut und Geschicklichkeit können an der Wand aus dem Schweriner Kletterwald erprobt werden. Clown Bandi sorgt für Glücksrad und Musik, die DRK-Küche zum Mittag für Nudeln mit Tomatensoße. Für Kinder ist das Essen frei, Eltern zahlen jeweils einen Euro in die Spendenbox, sagt Haese.

In der Dabeler Kindertagesstätte „Kunterbunt“ geht es nach einem tierischen Frühstück an vielen Stationen weiter, die alle Tiernamen haben und wo die Kinder sich entsprechend bewegen, wie bei Rüsselweitwurf, Kängurusackhüpfen oder Lamaweitspucken. Die Kleinen sollen einmal verinnerlichen, wie Tiere sich verhalten, erklärt Kita-Leiterin Sandra Gäth. An einer Selfie-Box können sie sich als Tier verkleidet, mit Maske oder geschminkt fotografieren. Zum Mittag gibt es Löwenbratwurst vom Grill. Der tierische Kindertag soll ein kleiner Vorgeschmack auf die Fahrt am 8. Juni in den Schweriner Zoo sein, so Gäth.

Mitmachtheater und Fahrt in Wildpark

Für die beiden Wariner Kitas hebt sich um 9 Uhr im ehemaligen Kino der Vorhang zum Mitmachtheater, organisiert von der Stadtbibliothek . Danach geht es in beiden Einrichtungen weiter.

Die Grundschule in Warin, die am 1. Juni jeweils jedes zweite Jahr ein Kinderfest feiert, fährt mit allen Klassen in den Güstrower Wildpark. „Wir machen das immer abwechselnd, und diesmal ist der Natur- und Umweltpark an der Reihe“, so Schulleiterin Dagmar Arndt. Dies sei fast wie eine Projektwoche, denn die ersten und zweiten Klassen erleben heute mit Rangern vom Naturpark Sternberger Seenland „Wespen & Co.“, alles Interessante zu diesen Insekten. Am Freitag geht es mit anderen Themen für alle Klassen weiter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen