Sternberg : Viel Sympathie für die Region

Sie haben das Motiv wiedererkannt. (v. l.) Inge Schürer, Renate Reinbothe, Ingrid Kuhlmann.   Fotos: Ursula Prütz
1 von 2
Sie haben das Motiv wiedererkannt. (v. l.) Inge Schürer, Renate Reinbothe, Ingrid Kuhlmann. Fotos: Ursula Prütz

Maler Klaus Henning eröffnete seine Ausstellung in der Sternberger Stadtkirche.

von
09. August 2015, 20:06 Uhr

„Offene Kirche“ - laden Plakate vor dem Portal der Sternberger Kirche Besucher ein, nicht nur zu Besichtigung und Turmbesteigung. Zum zweiten Mal in diesem Sommer wird die Winterkirche zum Podium für die Kunst. Nach der Ausstellung von Christine Jörss-Munzlinger haben interessierte Gäste seit einigen Tagen die Möglichkeit, Einblick in das Schaffen des Hobby-Malers Klaus Henning zu nehmen.

Viele waren zur Vernissage am Freitagnachmittag gekommen, bietet doch die Eröffnung immer die besondere Gelegenheit, den Künstler selbst kennenzulernen und mit ihm ins Gespräch zu kommen.

Seit 1999 ist der studierte Jurist im Ruhestand. Mit dem Zeichnen hatte er bereits zehn Jahre zuvor begonnen, zunächst mit spitzem Bleistift, bevor er sich an die Aquarellmalerei wagte. Mal- und Zeichenkurse, auch das Studium von Fachbüchern halfen ihm, seine Meisterschaft zu entwickeln. Die besitzt Klaus Henning zweifellos, auch wenn er sich selbst eher als „Handwerker“ sieht, der Erlebtes möglichst wirklichkeitsgetreu in seinen Bildern wiedergeben möchte.

Viele Besucher hatten bereits vor der offiziellen Eröffnung einen Rundgang gemacht. Bekannte Motive gibt es auf den Aquarellen zu sehen, Park und Schloss Kaarz, Kloster Rühn, die Warnow bei Buchenhof, Sternberger Ansichten oder die Landschaft um Tempzin und immer wieder Bäume...

Wie kommt ein Maler aus dem Alten Land bei Hamburg dazu, in Mecklenburg auf Motivsuche zu gehen?  



Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen