Brüel : Viel Beifall für Froschkönig und Schulhofspatzen

Im Froschkönig spielten Clara Gerecht den Froschkönig, Jette Edem die Königin, Lene Köpcke die Prinzessin, Janne Edem den König, Leonie Schöneweiß den Prinz und Laura Laesch die Zofe.
1 von 2
Im Froschkönig spielten Clara Gerecht den Froschkönig, Jette Edem die Königin, Lene Köpcke die Prinzessin, Janne Edem den König, Leonie Schöneweiß den Prinz und Laura Laesch die Zofe.

Brüeler Grundschule lud Eltern, Großeltern und Geschwister zur traditionellen vorweihnachtlichen Feier ein.

von
30. November 2014, 16:19 Uhr

Schwupp und der Frosch saß auf dem Tisch der Königsfamilie. Eine Szene aus dem Märchenspiel „Der Froschkönig“, das die Viertklässler der Brüeler Grundschule auf der vorweihnachtlichen Feier für die Eltern aufführten. Ein wenig aufgeregt sei sie schon gewesen, sagt anschließend Clara Gerecht, die den Froschkönig spielte. Die Tischdecke hätte ja verrutschen können, weiß sie. Aber alles hat perfekt geklappt. Den Mädchen und Jungen war die Spielfreude anzusehen, ihre Mimik und Gestik großartig. Für die tollen Kostüme sorgten auch dieses Mal wieder die Eltern, sagt Lehrerin Petra Wendlandt, die in der Arbeitsgemeinschaft Darstellendes Spiel, ein Angebot der vollen Halbtagsschule, das Märchen mit den Kindern einstudiert hatte. „Großartig“, zollte sie denn nach der Aufführung den Viertklässlern Respekt. Das zeigten auch die vielen Zuschauer – Eltern, Großeltern und Geschwister – im Atrium der Brüeler Schule mit ihrem Beifall. Den gab es aber ebenso für die „Schulhofspatzen“ unter Leitung von Lehrerin Sandra Sulkowski. Und als die Kinder dann „Lasst uns froh und munter sein“ anstimmten, sangen und klatschten auch viele der kleinen und großen Gäste mit.

Den ganzen Text lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen