Nutteln : Viehtransporter rutschte in Straßengraben

Der Anhänger kam bei dem Ausweichmanöver von der Straße ab.
1 von 2
Der Anhänger kam bei dem Ausweichmanöver von der Straße ab.

Fahrer und Kühe blieben unbeschadet.

von
12. Februar 2014, 14:09 Uhr

Glück im Unglück: Bei einem Unfall auf der B 104 im Bereich Nutteln landete am Mittwochvormittag ein mit neun Kühen beladener Viehtransporter aus Traktor und Anhänger im Straßengraben. Der Fahrer und die Tiere blieben unverletzt. Der Traktorfahrer habe einem Überholmanöver ausweichen müssen, erklärte Klaus Wiechmann von der Pressestelle der Polizeiinspektion Ludwigslust. Der Traktorfahrer habe nach eigenen Angaben gegen 10.15 Uhr einem entgegenkommenden dunklen Kombi ausweichen müssen, der am Abzweig nach Nutteln trotz Gegenverkehrs überholt haben soll. Er habe abbremsen müssen und versucht, nach rechts auszuweichen. Dabei sei der Anhänger nach links ausgeschwenkt, ins Schleudern geraten und auf dem Seitenstreifen zum Stehen gekommen. Da sich der Viehtransporter bei dem Manöver festgefahren hatte, mussten die Kühe auf einen Ersatzwagen umgeladen werden. Anschließend konnte der Anhänger mit Hilfe zweier Traktoren aufgerichtet werden. Dafür war die B 104 rund 20 Minuten voll gesperrt.

Der betreffende Autofahrer soll ohne anzuhalten davongefahren sein. Die Polizei in Sternberg (Tel. 03847/ 43270) nahm eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort auf und fahndet nach dem flüchtigen Autofahrer. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Unfalls.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen