Amt Neukloster-Warin : Verwaltungschef reagiert auf Vorwürfe

Verwaltungschef des Amtes Neukloster-Warin Frank Meier
Verwaltungschef des Amtes Neukloster-Warin Frank Meier

Nach Rüge einer Mitarbeiterin äußert sich jetzt Verwaltungschef Frank Meier

svz.de von
22. November 2018, 09:30 Uhr

Der Verwaltungschef des Amtes Neukloster-Warin Frank Meier reagiert auf Vorwürfe des Wariner Bürgermeisters Michael Ankermann auf der jüngsten Stadtvertretersitzung. Wie SVZ berichtete, hatte Ankermann erklärt, dass es nicht sein könne, dass Mitarbeiter der Amtsverwaltung gerügt werden, wenn sie ihn über Versäumnisse in der Verwaltung in Kenntnis setzen. Und damit meinte er offensichtlich Kollegen am Verwaltungsstandort in Warin, wo die Bürger aus der Region zuerst ihren Ärger ablassen, wenn etwas in Stadt und Umgebung nicht funktioniert.

Die Kollegin sei nicht gerügt worden, weil sie den Wariner Bürgermeister informiert habe, sondern weil sie ihn als Verwaltungschef nicht über den Vorgang in Kenntnis gesetzt habe und er dadurch den Fall nicht aufklären konnte, sagte Frank Meier. Im übrigen habe sich der konkrete Vorfall inzwischen in Luft aufgelöst.

Den Vorschlag von Ankermann, dass ein Mitarbeiter des Bauamtes tageweise in Warin tätig werden könnte, sieht Meier skeptisch. Einer seiner Gründe: Die Kollegen sind auf verschiedenen Gebieten spezialisiert, so dass die Bürger bei dem Mitarbeiter nicht zwangsläufig auf den richtigen Ansprechpartner treffen würden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen