Sternberg : Vereine gestalten buntes Bahnhofsfest

Das Bahnhofsgebäude  ist seit zehn Jahren Vereinshaus.
Foto:
Das Bahnhofsgebäude ist seit zehn Jahren Vereinshaus.

Sternberg feiert am Sonnabend 130 Jahre Bahnhof und zehn Jahre Vereinshaus. EcoMotion lädt zu Fahrten mit einem historischen Zug ein.

von
21. September 2017, 05:00 Uhr

Musik und Tanz, Unterhaltsames auf Platt, Aktionen für Kinder und Kulinarisches bietet das Bahnhofsfest an diesem Sonnabend von 10 bis 16 Uhr in Sternberg. Anlass sind 130 Jahre Bahnhof und gleichzeitig zehn Jahre Vereinshaus im ehemaligen Bahnhofsgebäude, das nach Stilllegung des Bahnverkehrs sinnvolle Nutzung fand. Vor allem die Vereine, die hier ihr Domizil haben – Heimatverein, Dialog + Action, Sternberger Tafel und die Frauen vom dfb –, gestalten das Fest, aber auch Segelverein, Karnevalsclub, freiwillige Feuerwehr und Stadt bringen sich ein, zählt Gerhard Krüger von Sternberg + Mehr auf. Der Verein, der das Landesrapsblütenfest organisiert, koordiniert alles. „Wir haben uns zusammengesetzt, und jeder leistet seinen Beitrag“, so Krüger.

Als jüngste Akteure treten zu Beginn Mädchen und Jungen der Kita „Sonnenschein“ auf. Weitere Mitwirkende sind um 11 Uhr die Brüeler Blasmusik und danach die Sternberger Danzkinnings vom Heimatverein. Die Klönsnacker warten stündlich mit Einlagen auf. Eingeladen sind auch zwei ehemalige Mitarbeiter vom Bahnhof sowie Vertreter des Eisenbahnvereins in Uniformen. Für Kinder gibt es Paketangeln, Bogenschießen, Slackline, Schminken, Fahrten im Feuerwehrauto und Hüpfburg, zur Versorgung Räucherfisch, Schmalzbäckerei, Brot aus dem Lehmbackofen, Schwein am Spieß, Leckeres aus der Gulaschkanone sowie Kaffee und Kuchen. Willkommene Hilfe ist der Anhänger des Heimatverbandes MV mit seiner Ausstattung.

Der Biodieselhersteller EcoMotion, der von der Bahn den Abschnitt Sternberg-Blankenberg übernommen hat, lädt um 10, 12, 14 und 15.30 Uhr zu Sonderfahrten mit einem historischen Zug auf dieser Strecke ein. Karten, die sich auch als Andenken eignen, wie Gerhard Krüger meint, gibt es bis heute bei der Tourist-Information (9 bis 12 und 13 bis
17 Uhr) sowie ein kleines Kontingent an dem Tag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen