zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

18. Oktober 2017 | 04:20 Uhr

Brüel : Unterholz brannte im Wald am Roten See

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Zwei Einsätze für Brüeler Kameraden

von
erstellt am 23.Mai.2016 | 17:01 Uhr

Nach ihrem Einsatz bei dem schweren Verkehrsunfall auf der Gemeindestraße zwischen Brüel und Golchen in der Nacht zum Sonnabend (SVZ berichtete) gab es für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brüel am Sonntagmittag erneut Alarm. Hinter der Blockhütte am Roten See brannte es auf ca. 100 Quadratmetern im Unterholz. Gelöscht wurde mit so genanntem Netzwasser, einer Vorstufe vom Schaum, erklärt Wehrführer Torsten Reiher auf SVZ-Nachfrage. Er hatte sich denn auch am Sonntagnachmittag noch einmal davon überzeugt, dass das Feuer nicht erneut entfacht. Die Polizei geht nach bisherigen Ermittlungen nicht von Brandstiftung aus. „Offenbar ist das Feuer auf eine Selbstentzündung zurückzuführen, sagt Klaus Wiechmann von der Polizeiinspektion Ludwigslust.

17 Kameraden mit drei Löschfahrzeugen waren im Einsatz, in der Nacht zuvor 14 Kameraden. Wie SVZ berichtete, hatten die drei verunglückten Fahrzeuginsassen mit großem Aufwand aus dem Fahrzeug geborgen werden müssen. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Einschließlich einer Übung vorige Woche auf dem Gelände der MFG Mecklenburger Freizeit Möbel GmbH in Brüel wurde die freiwillige Feuerwehr in diesem Jahr bereits zu 13 Einsätzen gerufen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen