Sternberg : Ungetrübter Badespaß im Seenland

Badestelle in Sternberg: Gestern herrschte Ruhe.
Foto:
Badestelle in Sternberg: Gestern herrschte Ruhe.

Mitarbeiter vom Gesundheitsamt kontrollieren alle vier Wochen die Strände

von
16. Mai 2018, 20:45 Uhr

Leicht trübe wirkte am Mittwoch das Wasser am noch verwaisten Sternberger Strandbad. Dennoch verspricht der Saisonbeginn ungetrübten Badespaß in der Region. Die Gesundheitsämter haben erstmals in diesem Jahr auch im Sternberger Seenland Wasserproben genommen. Zwar liegen die Ergebnisse noch nicht vor und sind nicht auf der Badewasserkarte des Landes registriert. Aber es waren bis gestern aus der Region auch keine Auffälligkeiten bekannt.

Die Qualität des Badewassers sei in Ordnung, resümierte Andreas Bonin, Sprecher des Landkreises Ludwigslust-Parchim, auch mit Blick auf die Kontrollen aus dem Vorjahr. Bis zum 10. September werden die im Landkreis betriebenen Badestellen durch die Mitarbeiterinnen des Fachdienstes Gesundheit im vierwöchigen Rhythmus kontrolliert. Dabei wird besonders auf die Ordnung und Sauberkeit sowie auf mögliche Unfallgefahren für die Badegäste geachtet, so Bonin. Die Untersuchung der Badewasserqualität ist Bestandteil der Kontrollen. Im Amt Sternberger Seenlandschaft gibt es laut Landkreis Kontrollen am Sternberger See am Strandbad, am Oberen See, am Luckower See in Höhe Campingplatz, am Roten See in Brüel, am Weißen Seen in Weiße Krug, am Tempziner See im Freibad Blankenberg, am Neuhofer See in Langen Jarchow, am Keezer See in Thurow, am Schönlager See in Schönlage, am Klein Pritzer See in Klein Pritz, Kukuk und Schlowe, am Woseriner See in Woserin, am Holzendorfer See in Dabel und in der Mildenitz in Borkow.

Im vergangenen Jahr gab es im Amtsbereich Sternberger Seelandschaft keine Sorgen, sagt auch Eckardt Meyer, der Leiter des Bürgeramtes. Einmal trübten allerdings Blaualgen das Badevergnügen. Bei wenig Wind und viel Sonne könne das passieren. Nach einer Woche sei die Beeinträchtigung aber wieder weg.

In warmen Sommermonaten kann es unter anderem auch im Groß Labenzer, Ventschow und im Wariner See zur Blüte durch Blaualgen kommen. Dabei wurde diesen Badeseen und auch anderen in der Wariner Region wie Bibower, Steeder und Tramser See in den Vorjahren eine ausgezeichnete Qualität bescheinigt.

Informationen zu einzelnen Badestelle gibt es hier.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen