zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

11. Dezember 2017 | 04:56 Uhr

Dabel : Umzug ins neue alte Heim

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Kita St. Martin bezieht heute nach sechs Monaten die sanierten Räume in der Dorfmitte.

von
erstellt am 25.Sep.2014 | 20:54 Uhr

Seit Tagen heißt es für die Erzieherinnen der Kita St. Martin in Dabel wieder Kartons packen. Heute und morgen wird alles Hab und Gut aus der Containerkita am Herrenweg in die neuen alten Räume in der Wilhelm-Pieck-Straße gebracht.

Sechs Monate dauerten die Umbaumaßnahmen in der orange-farbenen Kita. Bis zum letzten Tag arbeiteten die Handwerker, besonders am Spielplatz, um alles fertig zu bekommen. „Der Zeitplan war ziemlich straff und die Fertigstellung in sechs Monaten ein anspruchsvolles Ziel“ gibt Planer Frank Hahn zu. „Aber alle beteiligten 15 Firmen, die meisten aus der Region, haben Hand in Hand gearbeitet, so dass der Umzug wie geplant stattfinden kann“, freut er sich.

Bürgermeister Herbert Rohde wollte es sich nicht nehmen lassen, den Umbau schon vorab zu begutachten. „Aus gesundheitlichen Gründen wird er bei der Einweihung nicht dabei sein können“, so Rohde bei der Begehung letzte Woche. „Im Mai haben wir hier das letzte Mal zusammen gestanden“, erinnert sich Kita-Leiterin Annett Born. Rohde hatte gute Nachrichten mit dabei: Der Erbbaupachtvertrag für die Kita wurde von der Gemeinde auf 2045 verlängert. Der Träger, das Diakoniewerk Kloster Dobbertin hat viel in die Kita investiert: „Der Umbau entspricht dem Wert eines Neubaus“, so Frank Hahn.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen