ASB Wasserrettungsdienst : Über 800 Kindern das Schwimmen gelehrt

schwimmen.jpg

Zufreiden mit den Ergebnissen von 2010 ist der Wasserrettungsdienst des Arbeiter Samariter Bundes Kreisverband Schwerin-Parchim e.V. Über 800 Kindern lernten dank seines Engagements das Schwimmen.

von
17. Dezember 2010, 09:52 Uhr

Parchim/Kukuk | Der Wasserrettungsdienst des Arbeiter Samariter Bundes Kreisverband Schwerin-Parchim e.V., zeigte sich auf seiner Weihnachtsfeier überaus zufrieden mit den Ergebnissen im Jahr 2010 und will seine Arbeit auch im nächsten Jahr weiter ausbauen. Der Einladung der ehrenamtlichen Wasserretter des ASB Schwerin-Parchim in das Gemeindezentrum Raduhn folgten neben über 40 Rettungsschwimmern auch eine Vielzahl von Gästen.

Mike Stiehler, Kreisleiter des ASB Wasserrettungsdienstes, ließ das Jahr Revue passieren. So waren Rettungsschwimmer und Schwimmlehrer an 13 Seen im Schweriner Umland und im Landkreis Parchim aktiv und lehrten über 800 Kindern das Schwimmen. Darüber hinaus sicherten sie in Demen, Matzlow-Garwitz und in Kukuk über die gesamte Saison die Badestellen ab. Zudem konnten rund 750 Personen - Kinder aus den Schulen, Fahrschüler oder aber Beschäftigte von Betrieben - in der Ersten Hilfe geschult werden.

"Die erzielten Ergebnisse des, erst seit dem Frühjahr 2010 aufgestellten, jungen ASB-Wasserrettungsdienstes können sich sehen lassen", erklärte Stiehler, der sich im Namen der Leitung des Kreisverbandes bei den mittlerweile 99 ehrenamtlichen Rettungsschwimmern, Schwimmlehrern und Lehrkräften für ihre Bereitschaft, uneigennützig einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten, bedankte. Denn das Wertvollste, was Ehrenamtliche einem Verein geben, ist neben ihrem Engagement ihre Lebenszeit, so Stiehler.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen