Totes Kamelbaby in Sternberger Burg : Tschüss, Feldi Khan!

von 14. März 2018, 20:55 Uhr

svz+ Logo
dsc_0019
1 von 4

Jens Kohlhaus versuchte vergeblich ein Kamelbaby zu retten: In wenigen Tagen werden auf dem Kamelhof zwei weitere Fohlen erwartet.

„RIP* Feldi Khan, vielen Dank an die große Hilfsbereitschaft der Paten, aber durch die Folgen der schweren Geburt hatte er keine Chance. Wir haben unser Bestes versucht“, musste Jens Kohlhaus am Sonnabendmorgen seiner großen Facebook-Gemeinde schreiben. Er betreibt seit genau zwei Jahren den Kamelhof in Sternberger Burg. Erst am Montag zuvor – es war d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite