Bibow : Traktor brennt bei Bibow aus – technischer Defekt vermutet

Die Feuerwehrleute konnten trotz aller Bemühungen das Fahrzeug nicht mehr retten.  Fotos: Freiwillige Feuerwehr Warin
Foto:
1 von 2
Die Feuerwehrleute konnten trotz aller Bemühungen das Fahrzeug nicht mehr retten. Fotos: Freiwillige Feuerwehr Warin

Die freiwilligen Feuerwehren aus Warin und Jesendorf wurden alarmiert.

von
05. Juni 2016, 19:04 Uhr

Zum Brand eines Traktors kam es am Sonnabend
gegen 13:20 Uhr bei Bibow. Er fing bei der Futtermahd Feuer und brannte komplett aus. Die Polizei geht derzeit von einem technischen Defekt aus, Brandstiftung werde ausgeschlossen. Der Schaden wird mit 60 000 Euro beziffert.

Die freiwilligen Feuerwehren (FFw) Warin und Jesendorf wurden um 13.25 Uhr durch die Integrierte Rettungsleitstelle Westmecklenburg in Schwerin alarmiert, berichtet Oberlöschmeister Torsten Ries von der FFw Warin. Bereits vier Minuten danach rückte das Führungsfahrzeug der Wariner aus und war um 13:36 Uhr zuerst an der Einsatzstelle. Drei Minuten darauf trafen Jesendorf und das Wariner Hilfeleistungslöschfahrzeug ein. Zur ersten Brandbekämpfung ging jeweils ein Trupp der beiden Wehren unter Atemschutz und mittels Schnellangriff vor. Parallel wurde eine weitere Schlauchleitung aufgebaut, um nach Erstangriff den Brand weiter mit Mittelschaum zu bekämpfen. Gegen 14.15 Uhr konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Die Jesendorfer Wehr übernahm die Einsatzleitung und noch für kurze Dauer Restlöscharbeiten, um einen erneuten Brandausbruch zu verhindern. Gegen 14.30 Uhr fuhr die Feuerwehr Warin ins Gerätehaus zurück. Sie war mit zwölf Kameraden und drei Fahrzeugen im Einsatz, Jesendorf mit acht Kameraden und einem Fahrzeug.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen