zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

11. Dezember 2017 | 01:24 Uhr

Zahrensdorf : Tausendsassa aus Zahrensdorf

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Sieghard Dörge gehen Ideen nicht aus: Sein Jüngstes „Kind“ ist die Neugestaltung der Badestelle am Keezer See.

svz.de von
erstellt am 30.Jan.2014 | 16:48 Uhr

An den Festumzug samt Strohpuppen-Wettbewerb zur 775-Jahr-Feier von Zahrensdorf im Juni 2013 erinnert man sich nicht nur im Ort noch sehr gern. Was da im Dorf auf die Beine gestellt wurde, erstaunte nicht nur Gäste. Den (Festumzugs-)Hut hatte dabei Sieghard Dörge auf, der mit Karl Giesler sowie seiner Tochter Katja Dörge und Schwiegersohn Toralf fleißige Mitstreiter bei sich wusste.

Und bald gibt es schon wieder was zu feiern: 777 Jahre Zahrensdorf. „777 ist geradezu eine magische Zahl in Mecklenburg. Auf die 7 trifft man hier zu lande an vielen Stellen, 7 Türme und so weiter“, verkündet Sieghard Dörge. Der im Dorf kursierende Gedanke – man könne dann den Festumzug wiederholen, weil der so schön war – ist sein Ding nicht. Dörge hat stets etwas Neues im Blick.

Ausführlich in der Tageszeitung und bei epaper


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen