zur Navigation springen

Müsselmow: 50 000 Euro Schaden : Strohpresse geht in Flammen auf

vom

Auf einem Feld an der Landesstraße 09 geriet am Sonnabend eine Strohballenpresse in Brand. Dank des schnellen Einschreitens der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf die weitere Ackerfläche verhindert werden.

svz.de von
erstellt am 19.Aug.2012 | 07:47 Uhr

Müsselmow | Auf einem Feld an der Landesstraße 09, Abzweig Müsselmow, geriet am Sonnabend gegen 13 Uhr eine Strohballenpresse in Brand. Dank des schnellen Einschreitens der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf die weitere Ackerfläche verhindert werden. Die Strohpresse jedoch brannte vollständig aus.

Nach Angaben der Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50 000 Euro. Als Brandursache wird durch die Feuerwehr technischer ein Defekt gesehen.

Die Freiwillige Feuerwehr Wendorf traf als erste ein und konnte den Brand unter Kontrolle bringen, wie Wehrleiter Mathias Hirsch berichtete. Die Feuerwehren Gustävel und Brüel waren ebenfalls alarmiert worden und angerückt. Sie brauchten die Brandstelle nur noch mit abzusichern

Die Wendorfer Feuerwehrleute hatten gerade ihre Vorführungen beim Tag der offenen Tür und Treckertreffen absolviert und wollten entspannen. Da bemerkte einer der Treckerfreunde eine riesige Rauchwolke. Die sofortige Nachfrage bei der Leitstelle ergab, dass keine Brandmeldung vorliege. "Deshalb sind wir losgefahren und am Brandort angekommen, bevor wenig später die Sirene ging", beschreibt der Wendorfer Wehrleiter den Hergang.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen