Wählergruppe GWG in Warin : Strandbad und Schulstandort

Gut gefüllte Reihen bei der GWG-Zukunfstwerkstatt
Gut gefüllte Reihen bei der GWG-Zukunfstwerkstatt

Große Resonanz auf Zukunftswerkstatt der Wählergruppe GWG

von
20. März 2019, 05:00 Uhr

Kaum ein Platz blieb im Hotel Am Wariner See leer, als die überparteiliche Wählergruppe „Gemeinsam Warin Gestalten“ (GWG) zur Zukunftswerkstatt einlud. Nach einer kurzen Vorstellung der Wählergruppe durch Bürgermeisterkandidat Björn Griese befragte Simone Benke-Saathoff, selbst Kandidatin für die Stadtvertretung, die Gekommenen zu ihren Vorstellungen für das zukünftige Warin. Bei den regen Wortmeldungen hatte sie große Mühe, die Vorschläge auch alle zu notieren und für alle sichtbar anzupinnen.

Die Hinweise und Ideen reichten von mehr Hundetoiletten über die Gestaltung des Standbades und die Wege dorthin über die Ortsdurchfahrt von Groß Labenz und die Pflege von Wanderwegen bis zur Sicherung des Schulstandortes sowie einem Stadtentwicklungskonzept. „Offensichtlich ist diese Art von Bürgerbeteiligung gefragt in Warin“, so Griese. Natürlich werde nicht alles und schon gar nicht alles sofort umsetzbar sein.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen