Sternberg : Sternfahrt für Demokratie führt zum zweiten Mal durchs Seenland

Die imposante Biker-Kolonne kurz vor Sternberg: Am 12. Mai 2012 führte die Tour erstmals durch das Seenland mit Kaffeestopp auf dem Markt. Anders als jetzt war schon alles grün. Diesmal gibt es hier keinen Halt, die Biker fahren durch nach Dobbertin.
Die imposante Biker-Kolonne kurz vor Sternberg: Am 12. Mai 2012 führte die Tour erstmals durch das Seenland mit Kaffeestopp auf dem Markt. Anders als jetzt war schon alles grün. Diesmal gibt es hier keinen Halt, die Biker fahren durch nach Dobbertin.

Die rund 200 Kilometer lange Biker-Tour startet am 30. April im Lindencenter Ludwigslust. Der Landkreis Ludwigslust-Parchim und der Motorsportclub Grabow sind zum 16. Mal Veranstalter.

von
15. April 2016, 12:00 Uhr

Die diesjährige Sternfahrt für Demokratie und Toleranz im Landkreis Ludwigslust-Parchim findet am 30. April statt und führt auch durch Sternberg. Alle Motorradfahrer sind herzlich eingeladen. Die knapp 200 Kilometer lange Tour beginnt im Lindencenter in Ludwigslust. Seit 2000 veranstalten Landkreis und Motorsportclub Grabow die Sternfahrt, die nun zum 16. Mal stattfindet. Mitbegründer und Schirmherr ist Landrat Rolf Christiansen. Vor Ort wird die Sternfahrt von den Städten und Gemeinden sowie lokalen Unternehmen unterstützt. Das Diakoniewerk Kloster Dobbertin sorgt für Mittagsverpflegung und Unterhaltungsprogramm.

Das ist der geplante Ablauf:
• Ab 9 Uhr Eintreffen der Biker im Lindencenter
• 9.30 Uhr Abfahrt in Ludwigslust zur Gedenkstätte für die Opfer im KZ-Außenlager Wöbbelin an der B 106 mit Kranzniederlegung

um 10 Uhr
• 10.15 Uhr Weiterfahrt über Mirow und Banzkow nach Crivitz
• 10.45 Uhr Pause auf der Festwiese am See in Crivitz
• 11 Uhr von Crivitz über Sternberg nach Dobbertin
• 12 Uhr Mittagspause am Kloster Dobbertin
• 13.30 Uhr von Dobbertin über Plau am See nach Lübz
• 14.20 Uhr Pause auf dem Markt
• 14.45 Uhr von Lübz über Parchim und Ziegendorf nach Grabow
• 15.45 Uhr Ankunft am Schützenhaus

Die Veranstalter behalten sich Änderungen vor.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen