Umnutzung zum betreuten Wohnen : Sternberger Seehotel ist verkauft

Das einstige Vier-Sterne-Haus ist seit Jahresbeginn geschlossen.
Das einstige Vier-Sterne-Haus ist seit Jahresbeginn geschlossen.

Doch in der Stadt ist man nicht glücklich darüber: Neuer Eigentümer will Umnutzung zum betreuten Wohnen

von
04. August 2016, 20:45 Uhr

„Das Seehotel ist verkauft. Es hat einen neuen Besitzer“, sagt Sternbergs Bürgermeister Armin Taubenheim. Allerdings macht er keinen Hehl daraus, dass er über den Ausgang des monatelangen Bemühens von Seiten der Stadt um einen neuen Investor für das zu Jahresbeginn geschlossene Seehotel nicht glücklich ist. Denn der neue Eigentümer – ein Unternehmer aus Greifswald, der eine Pflegeambulanz betreibt – wolle die Sternberger Immobilie „zum betreuten Wohnen umnutzen“, so Taubenheim gegenüber SVZ.

Noch im Juli hatte der Bürgermeister auf der Stadtvertretersitzung öffentlich davon gesprochen, dass sich eine Bauvoranfrage zur Umnutzung des Hotels als Seniorenresidenz erledigt habe, da der Antragsteller von seinem Vorhaben zurückgetreten sei (SVZ berichtete).

Das sei auch der damalige aktuelle Stand gewesen, so Armin Taubenheim gegenüber SVZ.

 
Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen