Sternberg : Stadt dank Bauampel entdeckt

von 22. Januar 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Das Mühlentor, das zur Sternberger Stadtmauer gehört, ist eine der Sehenswürdigkeiten, die Gunna Weise Besuchern gern gezeigt hat.
Das Mühlentor, das zur Sternberger Stadtmauer gehört, ist eine der Sehenswürdigkeiten, die Gunna Weise Besuchern gern gezeigt hat.

Aus dem Speckgürtel von Köln nach Sternberg: Gunna Weise fand hier ein neues Zuhause und engagierte sich ehrenamtlich

Sie kommt mit dem Pkw aus Richtung Güstrow. Wo es nach Sternberg hineingeht, wird die Bundesstraße 104 neu gemacht. Die Baustellenampel hat gerade auf Rot geschaltet. Motor aus und genug Zeit, den Blick schweifen zu lassen. Der erfasst die schöne Seenlandschaft, die Stadtmauer und darüber die Kirche. Es ist ein herrlicher Sonnentag. Spontan entscheidet...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite