Sportsitz

von
30. Oktober 2010, 01:57 Uhr

Sportsitze im Auto sind im Gegensatz zu Seriensitzen straffer gepolstert. Außerdem bieten sie einen besseren Seitenhalt durch erhöhte Seitenwangen der Sitzlehne und des Sitzkissens. Dadurch findet der Fahrer vor allem bei schnellen Kurvenfahrten besseren Halt, erläutert der TÜV Nord in Hannover. Weil sich Sportsitze dem Körper besser als herkömmliche Autositze anpassen, ermöglichen sie ein konzentrierteres und sichereres Fahren. Besonders aufwendig konstruierte Sportsitze lassen sich elektrisch verstellen und perfekt auf einen Fahrer abstimmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen