zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

18. November 2017 | 04:10 Uhr

Brüel : Sportlicher Wochenabschluss

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Brüeler Regionalschüler beendeten ihre erste Unterrichtswoche gestern mit Wandern und Triathlon für einen guten Zweck

von
erstellt am 10.Sep.2016 | 05:07 Uhr

Max ist im vergangenen Jahr gewandert, gestern hatte er sich für Triathlon entschieden. „Das ist mal eine Abwechslung“, sagt der Zwölfjährige. Beim Schwimmen, Laufen und Radfahren war auch Pascal dabei. „Weil meine Freunde das auch machen“, begründet der 13-Jährige.

Die „Methodenwoche“ an der Regionalen Schule in Brüel mit Themen wie Berufsvorbereitung, Antimobbing-Programm und gesundes Essen fand gestern ihren sportlichen Abschluss unter dem Motto „Yolo – du lebst nur einmal“. Ähnlich wie beim Sponsorenlauf hatte sich jeder Schüler im Vorfeld Sponsoren gesucht, die seine sportlichen Aktivitäten honorieren. Das Geld fließt 1:1 an die Schüler zurück, denn damit unterstützt der Förderverein Projekte der Schule, aktuell die Umgestaltung des Schulhofes.

„Wir sind zertifiziert als gesunde Schule, da ist so ein sportliches Event, das wir zusammen mit dem Förderverein aufgestellt haben, schön. Das letzte Jahr, in dem wir es erstmals durchgeführt haben, hat gezeigt, dass es gut war“, sagt Angela Ludwig, Vorstandsmitglied im Schulförderverein und Lehrerin an der Regionalen Schule.

Fürs Wandern, zwölf Kilometer bis zum Langen See nach Sülten, hatten sich 60 Mädchen und Jungen entschieden, für Triathlon 40. Alle waren in Teams unterwegs, auch klassenübergreifend. „Das ist schön fürs Schulklima“, weiß Ludwig. Die Lehrer würden sich noch mehr Teilnehmer beim Triathlon wünschen, sagt sie. „Von der Kombination Laufen, Radfahren und Schwimmen fühlen sich vor allem die sportlichen Schüler angestachelt.“ Gewertet wurde immer in Dreier-Gruppen, was die Teambildung und -fähigkeit herausforderte.

Eine Herausforderung war aber ebenso die Suche nach Sponsoren. „Wie frage ich, wen frage ich, wie bedanke ich mich? Das ist für die Kinder sicherlich nicht leicht gewesen“, sagt Angela Ludwig.

Bewertet werden deshalb beide Leistungen. Für die beste sportlichste kann das Team Florian Wagner, Marten Kindermann und Steve Seewald eine Klassenarbeit seiner Wahl abwählen, für die höchste eingeworbene Summe erhält das Team Janne Edem, Jette Edem, Fabienne Rohde einen Gutschein für das Schlossparkcenter, gesponsert von Geschäftsinhaber Andreas Kiwitt. Beendet wurde der sportliche Vormittag mit einem Schüler-Lehrer-Duell. Angelehnt an die Olympischen Spiele trat eine Auswahl zum Boccia an. Alle anderen fieberten mit und spornten die Aktiven an. Gewonnen haben die Schüler.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen