Ventschow : Sportgruppe für Eltern mit Kleinkindern

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von
17. Dezember 2018, 07:23 Uhr

Die Kleinkindsport-Sektion der SG Ventschow sucht Nachwuchs. „Die Großen sind alle raus, zehn neue Kinder mit deren Eltern können wir gut aufnehmen“, verkündet Sektionsleiter André Gieseler gegenüber SVZ. Der im Nachbarort Jesendorf Beheimatete kennt den Lauf der Zeit aus der eigenen Familie. „Johann, unser Großer, ist jetzt Acht und hat natürlich keine Lust darauf mehr. Aber unser vierjähriger Johann ist dabei.“

Gieseler gehört zu den Gründern die Sektion Kleinkindsport vor fünf Jahren. Angesprochen werden Eltern mit ihrem Nachwuchs zwischen zwei und vier Jahren. Aber wenn einer bereits Fünf ist, schicken wir keinen weg.

Einmal in der Woche, mittwochs zwischen 16 und 17 Uhr, trifft sich die Kleinkind-Eltern-Gruppe – auch Großeltern sind willkommen – in der Sporthalle Ventschow zu gemeinsamer Bewegung, Spiel und Spaß. Spielerisch geht es hierbei unter anderem durch regelmäßige Übungen ums Erlernen wichtiger motorischer Grundlagen bei den Kindern.

Weitere Infos und Anmeldungen bis zum 30. Dezember bitte bei André Gieseler (0171/1756568) oder per E-Mail unter a-gieseler@gmx.de.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen