zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

19. September 2017 | 17:22 Uhr

Brüel : Sportbegeistert bis ins hohe Alter

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Helmut Däubler aus Brüel hat von Kindheit an viele sportliche Interessen und ist heute noch aktiv

von
erstellt am 14.Jul.2017 | 12:00 Uhr

Sport gehört für Helmut Däubler aus Brüel zum Leben wie das Essen und Trinken oder die Luft zum Atmen.

Und das von Kindheit an, erzählt „das siebente Kind meiner Mutter“ lachend. Schon als Jugendlicher habe er sich vor allem für den Fußball interessiert. Und in der siebenten Klasse sei er durch Uwe Prütz, der damals als Junglehrer an die Schule kam und sein Bio-und Chemielehrer war, zum Handball gekommen. Das sei in den Jahren 1962/63 gewesen. „Jeder Lehrer musste eine Arbeitsgemeinschaft machen. Uwe Prütz rief die AG Handball ins Leben.“

Es folgten aktive Jahre als Übungsleiter und jüngstes Mitglied im Kreisfachausschuss Handball (BSG Traktor). Auch während seiner Armeezeit blieb er dem Handball treu. Jahrelang gehörte Helmut Däubler auch zur Bezirksauswahl der A- und B-Jugend im Handball. Später zur Männermannschaft.

Und seit vielen Jahren gehört der in wenigen Tagen Siebzigjährige dem Tennisverein Warin an, war auch dessen Präsident. Und auch zum Tennisverein Brüel fühlt er sich zugehörig.

Doch diese drei Sportarten – Fußball, Handball und Tennis – sind noch lange nicht die einzigen, die ihn begeistern.

(Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf ePaper)

Die Serie: Fit 2017 – allein oder im Verein

Viele Kalorien und damit ggf. auch einige Pfunde mehr wieder abzubauen, ist ein beliebter Vorsatz fürs neue Jahr.

Neben maßvollerem und durchaus gesünderem Essen stehen auch sportliche Aktivitäten gleich welcher Art mit obenan.

Dies kann der Besuch eines Fitnessstudios ebenso sein wie Sport mit Gleichgesinnten in einem Verein bzw. einer Gruppe ohne Mitgliedschaft. Oder man hält es mit einem regelmäßigen längerem Spaziergang – ob beim Nordic Walking oder einfach ganz ohne Stöcker etc.

Egal wie. Lassen Sie, liebe Leser, es uns wissen: Wie halten Sie sich fit? Wie werden Sie „Fit 2017“ bzw. bleiben es?
Allein? Oder lieber mit Gleichgesinnten (ggf. im Verein), weil so der Kampf gegen den inneren Schweinehund leichter fällt?Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen, gern auch mit einem Foto.

Schreiben oder mailen Sie an:

SVZ Sternberg, Am Markt 2, 19406 Sternberg,

E-Mail: sternberg@svz.de

Stichwort: Fit 2017

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen