zur Navigation springen
Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

15. Dezember 2017 | 11:21 Uhr

27. Strandfest Warin : Sport und Party am See

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Viele lokale Vereine präsentieren sich Sonnabend im Strandbad Warin. Den Auftakt bildet eine Open-Air-Nacht am Freitag im Zelt.

svz.de von
erstellt am 03.Aug.2017 | 12:00 Uhr

Das traditionelle Wariner Strandfest geht morgen in eine neue Runde – in die nunmehr 27. Doch es gibt in diesem Jahr eine Änderung. „Durch die Kooperation mit dem Kreissportbund Nordwestmecklenburg veranstalten wir am Sonnabend einen Tag des offenen Vereinsgeländes. Viele Ansprechpartner von lokalen Vereinen präsentieren sich vor Ort, aber nicht nur von Sportvereinen“, berichtet Constanze Jeschke, Mitorganisatorin und Vorsitzende des Drachenbootvereins Warin-Neukloster auf SVZ-Nachfrage. Die Freiwillige Feuerwehr Warin bietet verschiedene Kinderaktivitäten sowie das Haus der Zukunft Kinderschminken und Basteln an. Der Heimatverein baut eine Hüpfburg auf und verkauft Kuchen. Stark vertreten ist auch der Drachenbootverein.

Wegen Unwetter war das Zwei-Seen-Fest im August-Cords-Park am ersten Juli-Wochenende ausgefallen. Dies wird nun im Rahmen des Strandfestes nachgeholt – mit einer Zwei-Seen-Open-Air-Nacht am Freitagabend als Auftakt. „Es wird zwar überdacht am Ufer gefeiert, aber ich habe jeden Tag den Wetterbericht aufmerksam verfolgt und hoffe auf gutes Wetter“, sagt Jeschke. DJ Franky B sowie Ramba Zamba aus Schwerin heizen ab 21 Uhr dem Publikum tüchtig ein. Tickets, die für die Veranstaltung am 30. Juni gekauft wurden, behalten für den Abend ihre Gültigkeit.

Der Sonnabend steht im Zeichen von Strandfest und Drachenboot. Um 10 Uhr ertönt im Strandbad der Startschuss für die Drachenbootrennen auf dem Großen Wariner See. Sechs Teams haben sich für das Rennen bei Constanze Jeschke angemeldet: „Die Anmeldungen kamen sehr zögerlich, somit gibt es nur einen kleinen Wettbewerb.“ Die Drachen kommen aus Schwerin, Güstrow, Warin und Wismar. Pro Team sitzen gemäß der Teilnahmebedingung maximal 16 Paddler in einem Boot. In der Mittagspause, etwa zwischen 12.45 Uhr und 13.30 Uhr, werde es für interessierte Besucher eine Ausfahrt mit dem Drachenboot geben.

Ab 15 Uhr steht Drachenboot-Tauziehen auf dem Plan. Jeschke kündigt an, dass erstmalig auch die Besucher daran teilnehmen können. „Einfach in eine Liste eintragen, mitmachen und den Sport kennen lernen“, erklärt sie. Ohne Strick, dafür die Paddel fest im Griff und den Blick auf den Gegner – der hier im Gegensatz zum klassischen Rennen im selben Boot sitzt – gerichtet, geht es darum, das Boot auf die andere Seite zu schieben. Muskelkraft und ein hohes Tempo sind von Anfang an gefragt. „Die Startgebühr beträgt einen Euro. Das Geld kommt zusammen mit den Einnahmen aus dem Kuchenbasar sowie dem Kinderschminken unserer Jugendfeuerwehr zu Gute, die für die Absicherung auf dem Wasser sorgt“, so Jeschke. An Land wachen Rettungsschwimmer der DLRG-Ortsgruppe Warin.

Wer nach den ganzen sportlichen Aktivitäten noch Energie übrig hat, kann ab 20 Uhr im Festzelt mit dem MV-Promotion DJ Team das Tanzbein schwingen. Der Höhepunkt ist ab 22.30 Uhr der „Wariner See in Flammen“. Neben dem Höhenfeuerwerk gibt es ein Drachenbootkorso auf dem See.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen