zur Navigation springen

Krassow: Zeugen gesucht : Solarmodule geklaut im Wert von 27 000 Euro

vom

In der Nacht zum gestrigen Sonntag wurden nun durch unbekannte Täter laut Polizei "mehr als einhundert Solarmodule im Wert von ca. 27 000 Euro entwendet". Die Anlage war noch nicht alarmgesichert.

svz.de von
erstellt am 26.Aug.2013 | 12:01 Uhr

Krassow | Zu Monatsbeginn hatte die Firma "F&Solar" aus Euskirchen bei Bonn 39 600 Module für den neuen Solarpark Krassow (Foto) an der Autobahn A 20 in Richtung Lübeck zwischen den Anschlussstellen Zurow und Kreuz Wismar installieren lassen (SVZ berichtete).

In der Nacht zum gestrigen Sonntag wurden nun durch unbekannte Täter laut Polizei "mehr als einhundert Solarmodule im Wert von ca. 27 000 Euro entwendet". Die noch nicht am Netz befindliche Anlage war laut Polizei "noch nicht alarmgesichert".

Richard Liens höft, Chef der "Kiesgewinnungsgesellschaft Lienshöft Pokrent mbH", hat die insgesamt 24 Hektar große Fläche - eine ehemalige Kiesgrube - für 20 Jahre an F&S verpachtet. Im Juli waren bereits im Solarpark Groß Stieten, den Lienshöft ebenfalls durch F&S errichten lässt, 36 Module entwendet worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen